Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sehenswert

Unabhängiges Jugendzentrum Bückeburg Sehenswert

In der Jugendfreizeitstätte sind gegenwärtig Arbeiten in Augenschein zu nehmen, die im Rahmen von zwei dort veranstalteten Seminaren entstanden sind. Die unter der Regie des Unabhängigen Jugendzentrums (UJZ) für Jugendliche und junge Erwachsene organisierten Graffiti-Einsteiger-Workshops förderten Werke zutage, die der Einschätzung etlicher Vernissage-Besucher nach „durchaus sehenswert“ sind.

Voriger Artikel
Neue Stadtmeister gekürt
Nächster Artikel
Stadt will B-Plan Regioport Weser zustimmen

Der stellvertretende Bürgermeister Peter Kohlmann (links) attestiert den jungen Künstlern „mitunter gigantische Wirkung“.

Quelle: bus

BÜCKEBURG. „Sie sollten auch in der Stadt gezeigt werden“, meinte Albert Brüggemann. Der Vorsitzende des Ratsausschusses für Kultur und Tourismus bot den Workshop-Betreuern Niclas Hattendorf und Josh Pinkenburg eine Mitwirkung bei der „Langen Nacht der Kultur“ an. Die jungen Leute hätten „eine tolle Arbeit geleistet“, merkte Peter Kohlmann an. Die Bilder entfalteten eine „mitunter gigantische Wirkung“, gab der stellvertretender Bürgermeister Bückeburgs zu verstehen.

Außer Brügge- und Kohlmann nahmen mit Iris Gnieser und Johanna Woydt (die zudem Geschäftsführerin des Kulturvereins ist) zwei weitere Ratsmitglieder an der Ausstellungseröffnung teil. Auch Museumsleiterin Anke Twachtmann-Schlichter und Iris Wilkening (Leiterin der städtischen Kindertagesstätte Unterwallweg) interessierten sich für die rund 20 mit Stift und Sprühdose geschaffenen Exponate.

Janelle Damentgen vom UJZ-Vorstand setzte die Gäste davon in Kenntnis, dass der Jugendzentrumsverein seit mehr als 40 Jahren existiert und immer wieder solche Projekte unterstützt und gefördert hat. Gegenwärtig laufen Gespräche mit Stadtjugendpfleger Stefan Reinecke, in denen die Verschönerung der Seitenwände der derzeit nicht genutzten Skateboard-Rampe der Jugendfreizeitstätte thematisiert wird. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg