Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sich für eine Sache einsetzen – und nicht dagegen sein

Bückeburg / Gründung Sich für eine Sache einsetzen – und nicht dagegen sein

Der angehende Vorstand der Jungen Union (JU) Bückeburg/Obernkirchen hat sich am zurückliegenden Donnerstagabend im Bückeburger Ratskeller bei einer Informationsveranstaltung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Voriger Artikel
Osterfeuer und heiße Rhythmen heizen ein
Nächster Artikel
Erstmals schwingt Sven Schnee Taktstock

Sind auf dem Weg nach oben: Der angehende Vorstand der Jungen Union Bückeburg-Obernkirchen mit Enes Bicak (von links), Alex Weiss, Jörn Lohmann, Patrick Held, Steffen Siegmann, Tim-Oliver Eckel und Jonas Pfähler.

Quelle: tla

Bückeburg. Bückeburg (tla). Er besteht bislang aus neun Mitgliedern, die allesamt ganz optimistisch ihren politischen Aktivitäten entgegen sehen. „Ein Jugendforum liegt uns am Herzen, und die Politik, die hier vor Ort stattfindet“, sagte Jörn Lohnmann, baldiger Vorsitzender.

 Als externe Gäste gaben unter anderem Christel Oberheide vom CDU-Ortsverband Rodenberg und Unions-Landtagskandidat Mike Schmidt einige Tipps und Hinweise über Abläufe und Mitspracherechte. Schon in der Schule setzen sich einige der neun Vorstandsmitglieder, die alle im Alter zwischen 15 und 28 Jahre sind, in der Schülervertretung beim Gymnasium Adolfinum in Bückeburg ein. Jörn Lohmann hat zudem ein Praktikum in der Geschäftsstelle der Christdemokraten in Stadthagen absolviert. Er ist sich deshalb auch ziemlich sicher, „dass sich nach und nach noch weitere Themen finden werden, für die man sich engagieren könnte“.

 Einen Grundsatz haben sich die angehenden Mitglieder des JU-Verbandes Bückeburg/Obernkirchen jetzt schon gesetzt: Sie möchten sich immer für eine Sache – zum Beispiel Toleranz – einsetzen und nicht immer nur dagegen sein. Für diese Ansicht und Formulierungsweise ernteten sie bereits erstes Lob bei den externen Gästen aus der Politik. Des Weiteren wurde sogar schon über Wahlkampf diskutiert und dessen Finanzierung sowie allgemein über Werbung und Werbemittel.

 Am morgigen Donnerstag, dem 12. April, um 20 Uhr wird es dann im Bückeburger Ratskeller offiziell mit der Gründung für den angehenden Vorstand der JU Bückeburg-Obernkirchen. Er besteht aus den Mitgliedern Jörn Lohmann (Vorsitzender), Enes Bicak (stellvertretender Vorsitzende), Jonas Pfähler (stellvertretender Vorsitzender), Sophie Oldiges (Geschäftsführerin), Tim-Oliver Eckel (Schatzmeister), Steffen Siegmann (Pressesprecher), Patrick Held (Beisitzer), Hermann Kempf (Beisitzer) und Alex Weiss (Beisitzer).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg