Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stabwechselan der Spitze

4. Kompanie stellt sich neu auf Stabwechselan der Spitze

 „Mit der heutigen Versammlung wollen wir den Generationswechsel mit der Wahl des stellvertretenden Kompaniechefs in der 4. Kompanie einleiten. Anlass meiner Entscheidung ist – im 25. Jahr als Kompaniechef – mein Amt im Frühjahr 2018 in jüngere Hände zu geben“, hat Heinz-Wilhelm Engelke bei der jüngsten Sitzung im Jetenburger Hof erklärt.

Voriger Artikel
Handys oder Uhren? Völlig tabu!
Nächster Artikel
Kreuz und quer durch den Verkehr

„Glückwunsch“: Heino Röwer (M.) freut sich mit Heinz-Wilhelm Engelke (l.) und Martin Brandt.

Quelle: tla

Bückeburg. Engelke konnte außer Stadtmajor Martin Brandt den noch amtierenden König Georg Zwirkowski sowie das älteste Bataillonsmitglied, Martin Schröter (92), begrüßen.

 Gesagt, getan. Heino Röwer hat die Wahl zum stellvertretenden Kompaniechef gewonnen – und nahm sie auch an. Zudem wurden Planungen für das Bürgerschießen vom 23. bis 27. August vorgestellt und diskutiert.

 „Ich bedanke mich für das Vertrauen“, sagte Röwer nach seiner Wahl. Der Vorschlag für Röwer kam im Vorfeld von Engelke – diesem schlossen sich die Rottleiter des Masch-, Jetenburger und Minchen-Rotts an. „Heino Röwer ist seit langen Jahren bei den Veranstaltungen des Bataillons aktiv. Er verfügt über Erfahrungen durch seine lange Tätigkeit als Chef-Coach der Schaumburg Rangers“, so Engelke.

 Danach wurden Abläufe innerhalb der 4. Kompanie für das Bürgerschießen besprochen. Am Sonnabend, 12. August, ist ein Übungsschießen vorgesehen. „Wer beim traditionellen Wecken noch nicht dabei war, sollte einmal daran teilnehmen“, appellierte Engelke. In diesem Zusammenhang berichtete Stadtmajor Brandt aus der Bataillonsarbeit: „Wir sind mitten in der Planung. Das Bürgerschießen soll noch mehr ein Volksfest werden.“ Ferner, so viel sei jetzt schon verraten, ist für den Donnerstag ein Familientag geplant und am Freitagabend vor dem Zapfenstreich soll ein Gottesdienst veranstaltet werden. Auch Engelke ist schon ganz gespannt und freut sich auf die gemeinsamen Festtage. „Ich hoffe auf eine gute Beteiligung“, sagte er abschließend.

 Für den 14. Oktober steht bei der 4. Kompanie eine Fahrt nach Detmold im Terminkalender. Im November ist dann der beliebte Skat- und Knobelabend angesagt.

tla

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg