Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt sucht weiter nach Wohnraum

Bückeburger Verwaltung bittet um Hilfe Stadt sucht weiter nach Wohnraum

Die Verwaltung der Ex-Residenz ist dabei, stadteigene Immobilien und Wohnungen für den Bezug von Flüchtlingen herzurichten: den leer stehenden „Eveser Krug“, eine Wohnung im Dorfgemeinschaftshaus Scheie und Wohnungen im Bereich des Bahnhofs, die frei geworden sind, nachdem mit halbjähriger Verzögerung die Wohncontainer für die Unterbringung von Obdachlosen geliefert worden sind.

Voriger Artikel
Kuscheliges und Partymode für guten Zweck
Nächster Artikel
Feuerwehr absolviert Fahrtraining

Bückeburg. Insgesamt 18 Flüchtlinge können nach Auskunft des Ersten Stadtrates Reiner Wilharm in den Wohnungen untergebracht werden. Wenn sie belegt werden, wird rechtzeitig informiert.

 Bei der Stadt liegt inzwischen einige erkleckliche Anzahl von Meldungen von Bürgern vor, die leer stehende Wohnungen an den Landkreis vermieten würden, damit dieser dort Flüchtlingen unterbringen kann. Wie in der Heranziehungssatzung mit dem Landkreis vereinbart, ist derzeit ein Mitarbeiter der Stadt dabei, zu prüfen, ob die angebotenen Wohnungen in Betracht kommen. Wenn ja, wird die Wohnung an den Kreis gemeldet.

 Auch bei der Stadt wird versucht, eine Lagerbildung zu vermeiden und die Menschen möglichst gestreut auf das gesamte Stadtgebiet zu verteilen. „Ganze Blöcke werden wir nicht anmieten“, sagte der Erste Stadtrat. Aber Wohnungen werden nach wie vor gebraucht. „Wir sind solvente Mieter, die Abnutzung von Mobiliar wird bezahlt, die Flüchtlinge von Sozialarbeitern oder freiwilligen Helfern betreut“, warb Wilharm um weitere Wohnungsangebote.

 Wer Wohnraum zur Verfügung hat, kann sich bei der Stadt Bückeburg unter der zentralen Telefonnummer (05722) 2060 melden und wird an die zuständigen Sachbearbeiter durchgestellt. Per E-Mail bitte an folgende Adresse: rathaus@bueckeburg.de. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg