Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Stadt würdigt Sportler

Ehrung im Rathaussaal Stadt würdigt Sportler

Rund 100 Athleten sind bei der von der Stadt organisierten Sportlerehrung mit Urkunden und Plaketten ausgezeichnet worden. Die von Bürgermeister Reiner Brombach und Wolfhard Müller, Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Partnerschaft, verliehenen Auszeichnungen würdigten Leistungen in 16 Kategorien.

Voriger Artikel
Mehrgenerationenhaus für die Hofwiesen
Nächster Artikel
IG Metall kritisiert Unternehmensführung

Wolfhard Müller (links) würdigt die Leistungen der Läufer Emma Ostermeier, Veronika Trieschmann, Finja Witt, Hannah Lea Manhenke, Nele Reinhardt, Vinzent Hemann, Rasmus Tippke, Jannik Nottmeyerund Lars Schach.

Quelle: bus

Von Herbert Busch Bückeburg. Bückeburg könne sich nicht nur wegen seiner Aktivitäten im kulturellen Bereich rühmen, sagte Brombach während der Begrüßung im Großen Saal des Rathauses, sondern auch wegen der im sportlichen Bereich erzielten Resultate. „Sport ist schon immer ein großes Thema in der Stadt gewesen“, sagte der Bürgermeister.

 Worüber Rat und Verwaltung sehr froh seien. „Denn Sport macht Spaß, fördert die Gesundheit, fördert die Intelligenz und fördert im Grunde genommen auch das soziale Zusammenleben von Menschen“, erläuterte Brombach. Sport treibende Menschen genössen – mit wenigen Ausnahmen – weithin den Ruf, fair zu sein und den Mitmenschen in seinen Leistungen zu akzeptieren. „Und mit Ehrgeiz immer darum bemüht zu sein, die eigene Leistung zu steigern und für sich Höchstleistungen zu erzielen“, ergänzte der Bürgermeister.

 Sport stelle einen Bereich dar, der aus dem Leben der Stadt Bückeburg nicht wegzudenken sei. „Eine Angelegenheit“, gab Brombach zu verstehen, „die den Menschen schult, im sozialen Gefüge weiterbringt und die gemeinhin geeignet ist, auch die Gesundheit zu fördern – wenn man sie nicht im Übermaß betreibt.“

 An die in der zurückliegenden Zeit unter vielen Aspekten diskutierte Form der Ehrung erinnernd, meinte der Bürgermeister: „Meiner Ansicht nach ist es vorteilhaft, dass die Mitglieder vieler Sparten sehen, was ansonsten in Bückeburg betrieben und Anteil daran genommen wird, wie andere Höchstleistungen vollbringen und dass man diese Leistungen fördert und sich nicht nur auf die eigene Fakultät fokussiert.“ Rat und Verwaltung stünden neuen Vorschlägen offen gegenüber.

 Zu den Höhepunkten der seitens der Stadtverwaltung von Birgitt Pasch-Krüger und Christian Schütte vorbereiteten Veranstaltung zählte ein Auftritt der von den Vereinen VfL Bückeburg und SV Luhden als Kooperationsunternehmen gebildeten Kinder- und Jugendtanzgruppe. Bemerkenswerteste Leistung war fraglos der erste Platz von Kirsten Hilbig (im Januar 1977 als Kirsten Münchow im Auetal geboren) bei der Hammerwurf-Weltmeisterschaft im französischen Lyon. Für den beeindruckendsten Auftritt zeichneten die Fußballspieler des VfL Bückeburg verantwortlich, deren erste Mannschaft die Rathausbühne nahezu in Komplettbesetzung – samt Trainer- und Betreuerstab – enterte.

 Schön für den Bürgermeister: Brombach konnte als Mitglied der Herrenmannschaft, Altersklasse 65, des Tennisvereins Weiß-Rot-Blau selbst Urkunde und Medaille mit auf die Heimreise nehmen. Das Team war im Sommer in die Oberliga und im Winter in die Regionalliga aufgestiegen. „Ich gratuliere allen Sportlerinnen und Sportlern, allen Betreuern und Trainern zu ihren Leistungen und freue mich schon auf die Ehrungen des nächsten Jahres“, erklärte das Stadtoberhaupt abschließend. bus

Das sind die Geehrten

Sportabzeichen Erwachsene: Wolfgang Kumpf (VfL Bückeburg, 35 Goldene Sportabzeichen), Manfred Noga (VfL Bückeburg, 25 Goldene Sportabzeichen), Uta Hillert (ohne Verein, 30 Goldene Sportabzeichen).
Sportabzeichen Jugendliche: Jannik Nottmeyer (VfL Bückeburg, fünf Goldene Sportabzeichen), Robin Nicholas Walz (TVE Röcke, fünf Goldene Sportabzeichen), Jonne Grein (VfL Bückeburg, zehn Goldene Sportabzeichen), Miriam Meyer (VfL Bückeburg, zehn Goldene Sportabzeichen), Marion Reichhardt, Johanna Reichhardt (beide Ruderriege Schaumburgia, beide zehn Goldene Sportabzeichen).
Sportabzeichen Familie: Wolfgang Kumpf, Karin Kumpf, Simon Meyer (alle VfL Bückeburg, (elfte Teilnahme Familiensportabzeichen)
Rettungsschwimmen: Felix Everding, Alina Kersting, Aaron Leander Blume (alle DLRG Bückeburg, alle 1. Platz Bezirksmeisterschaften).
Rettungsschwimmen Mannschaft: Alina Kersting, Franziska Reim, Stefanie Schulz, Melissa Kording (alle DLRG Bückeburg, 1. Platz Bezirksmeisterschaften AK 17/18 weiblich).
Rudern Mannschaft: Johanna Reichardt, Marion Reichardt (beide Ruderriege Schaumburgia, beide 1. Platz im Leichtgewichtsdoppelvierer Dtsch. Meisters., 2. Platz im Leichtgewichtsdoppelzweier Dtsch. Meisters., 1. Platz im Leichtgewichtsdoppelzweier Landesmeisters.
Leichtathletik: Isabell Drinkuth (VfR Evesen, 1. Platz Bezirksmeisterschaften Schülerinnen U 16, Hammerwurf), Julia Besch (VfR Evesen, 5. Platz Deutsche Meisterschaft weiblich U 18, Hammerwurf), Sören Klose (VfR Evesen, 3. Platz Norddeutsche Meisterschaft männliche Schüler U 16 Hammerwurf). Fabian Weidlich (VfR Evesen, 3. Platz Norddeutsche Meisterschaft Männer U 23, Hammerwurf), Marcel Weidlich (VfR Evesen, 1. Platz Norddeutsche Meisterschaft Männer, Hammerwurf), Kirsten Hilbig (VfR Evesen, 1. Platz Weltmeisterschaft weiblich 35, Hammerwurf).
Rasenkraftsport: Fabian Weidlich (VfR Evesen, 3. Platz Deutsche Meisterschaft, Gewichtwurf U 23), Sören Klose (VfR Evesen, zweiter Platz bei der Deutschen Meisterschaft, Gewichtwurf männliche Schüler U 16), Nele Kloppenburg (VfR Evesen, zweiter Platz Deutsche Meisterschaft, Steinstoßen U 20), Julia Besch (VfR Evesen, 2. Platz Deutsche Meisterschaft, Gewichtwurf weiblich U 18), Karl-Heinz Deiß (VfR Evesen, 4. Platz Deutsche Meisterschaft, Gewichtwurf Senioren 4 M 60).
Sportschießen Mannschaft: Bjarne Bolanz, Adrian Könemann, Malvin Unger (Kyffhäuser Kameradschaft Meinsen-Warber, 1. Platz Bundesmeisterschaften Schüler, Klasse II, Luftgewehr Auflage). Hans-Rainer Runge, Hans-Jürgen Wöpking, Reinhard Könemann (Kyffhäuser Kameradschaft Meinsen-Warber, 2. Platz Bundesmeisterschaften Senioren, Klasse 2, Kleinkaliber Auflage). Achim Könemann, Andreas Paul Schöniger, Helmut Engelking (Kyffhäuser Kameradschaft Meinsen-Warber, 2. Platz Bundesmeisterschaften Altersklasse, Kleinkaliber Auflage).
Sportschießen Einzel: Malvin Unger (Kyffhäuser Kameradschaft Meinsen-Warber, 1. Platz Bundesmeisterschaft Schüler, Klasse II, Luftgewehr Auflage). Anja Könemann, Kyffhäuser Kameradschaft Meinsen-Warber, 3. Platz Bundesmeisterschaft Damen, Kleinkaliber Auflage). Ingrid Hansen (Schützenverein Röcke, 14. Platz Deutsche Meisterschaft, Senioren C). Reiner Wehrmann (Schützenverein Röcke, 13. Platz Deutsche Meisterschaft, Senioren A).
Laufen: Hildegard Waldeck (VfL Bückeburg, 5 Mal in der niedersächsischen Jahresbestenliste in der Altersklasse W 60 geführt – 1500 Meter Bahn, 3000 Meter Bahn, 5000 Meter Bahn, Marathon, Stundenlauf). Rico Beier (VfL Bückeburg, 5 Mal in niedersächsischen Jahresbestenliste in der Altersklasse M 40 geführt 400 Meter, 800 Meter, 1000 Meter, 1500 Meter, 3000 Meter, jeweils Bahn). Friedhelm Eckermeier (VfL Bückeburg 4 Mal in der niedersächsischen Jahresbestenliste in der Altersklasse M 65 geführt – 3000 Meter Bahn, 10 000 Meter Bahn, Stundenlauf, Halbmarathon). Jobst von Palombini (VfL Bückeburg, 3 Mal in der niedersächsischen Jahresbestenliste in der Altersklasse M 45 geführt – 1000 Meter Bahn, 10 000 Meter Bahn, 100 Kilometer Straße).
Tennis Einzel: Phil Jänsch-Müller (Tennisverein WRB Bückeburg, 1. Platz NTV-Meisterschaften, Jugend U 16, Winter 2015). Wolfgang Mai (Tennisverein WRB Bückeburg, 1. Platz Landesmeisterschaft Winter 2014/15 und Sommer 2015, Teilnahme Viertelfinale Deutsche Meisterschaft Winter 2014/15).
Tennis Mannschaft: Steffen Hering, Nils Chluba, Markus Brandt, Peter Mai, Jörg Crombach, Michael Kriehn, Mathis Förster, Phil Jänsch-Müller (Tennisverein WRB Bückeburg, 1. Herren, Aufstieg in die Landesliga Winter 2014/15 und Sommer 2015). Friedhelm Pape, Reiner Brombach, Peter Biskup, Michael Nehrmann, Wolfgang Schäfer, Michael Reiner (Tennisverein WRB Bückeburg, Mannschaft Herren 65, Aufstieg in die Oberliga Sommer 2015, Aufstieg in die Regionalliga Winter 2015/2016).
Leichtathletik Mannschaft: Vinzent Hemann, Rasmus Tippke, Jannik Nottmeyer, Lars Schach, (VfL Bückeburg, 2. Platz Bestenliste niedersächsischer Leichtathletikverband, 4 Mal 75 Meter Staffel, männliche Jugend U 14). Emma Ostermeier, Veronika Trieschmann, Finja Witt, Hannah Lea Manhenke, Nele Reinhardt (VfL Bückeburg, 3. Platz Bestenliste niedersächsischer Leichtathletikverband Dreikampf, weibliche Jugend U 14).
Sonderehrung: Kathrin Plüschke (VfL Bückeburg, Geräteturnen).
Fußball: Patrick Spilker, Pascal Könemann, Jenas Abram, Dennis Peter, Nika Werner, Tobias Versick, Jan Steininger, Alexander Bremer, Herr Städter, Buruk Burak, Tim Buchwald, Bastian Schmalkoch, Nils Rinne, Jan Eike Raschke, Bastian Könemann, Pascal Herting, Tobias Markowski, Nico Stolte, Marcel Buchholz, Nico Schneckener, Hüysein Özel, Markus Mensching, Trainer Timo Nottebrock, Co-Trainer Nico Felix sowie die Betreuer Hans Hößler, Andreas Haller, Adalbert Papenheim, Reinhard Könemann, Torwarttrainer Klaus Engemann, Tom Cross, Physiotherapeut Hauke Voss (VfL Bückeburg, Meister der Landesliga Hannover und Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen). bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg