Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Stammzellenspender über Facebook motivieren

Bückeburg / Leo-Club Stammzellenspender über Facebook motivieren

Um bei der für Sonnabend, 14. Mai, geplanten großen Typisierungsaktion auch viele junge Menschen zur Teilnahme zu motivieren, setzt der Leo-Club Schaumburg, der die Veranstaltung zusammen mit dem Lions-Club organisiert, verstärkt auf das Internet: Im sozialen Netzwerk Facebook haben die Leos eine Facebook-Gruppe namens „Leo Club Schaumburg“ gegründet und als Unterrubrik die Veranstaltung „Blut oder Watte?“ (in Anlehnung an die möglichen medizinischen Probeentnahmen) als Event eingetragen, um über die Vielzahl persönlicher Kontakte und den daraus resultierenden Multiplikationseffekten eine entsprechend große Anzahl an jungen Leuten zu der Typisierungsaktion einzuladen.

Voriger Artikel
Die dunkle Seite von König David
Nächster Artikel
Stromvertrag gekündigt

Über das soziale Netzwerk Facebook hoffen die Leos Magdalena Blaume (von links), Henning Röhrich und Phillipka von Kleist, junge Menschen als Unterstützer zu gewinnen. © wk

Bückeburg (wk). „Heute ist ja fast jeder bei Facebook“, erklärt das Leo-Mitglied Magdalena Blaume die Idee.

So um die 2000 Mitglieder der Facebook-Gemeinde werde man auf diese Weise sicherlich erreichen, schätzt deren Vereinskollege Henning Röhrich. Wie viele davon allerdings tatsächlich kommen, um sich als potenzielle Stammzellenspender bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren zu lassen, müsse man zwar abwarten. Aber dass insgesamt mehr als 500 Menschen an der Veranstaltung teilnehmen werden, damit rechnet er eigentlich schon: „Wenn es weniger sein sollten, wäre das ganz schön mager“, bringt er es auf den Punkt.

Zumindest aus ihren Freundeskreisen haben Blaume, Röhrich und deren Mitstreiterin Phillipka von Kleist bislang viele positiven Reaktionen hinsichtlich der geplanten Typisierungsaktion erhalten: Wenn man die Hintergründe sachlich erläutere, stoße man durchaus auf Verständnis und Interesse, bestätigt von Kleist.

Ebenfalls über Facebook machen die Leos auf ihr „Menschenkickerturnier“ aufmerksam, das für Sonnabend, 7. Mai, 10 Uhr, am Bückeburger Schloss angesetzt ist und zusätzliches Sponsorengeld für die Registrierung der potenziellen Stammzellenspender einbringen soll. Auch das Menschenkickerturnier kann man unter der Facebook-Gruppe „Leo Club Schaumburg“ als Event finden.

Wer noch mehr Informationen zu der Typisierungsaktion haben möchte, kann diese beim Lions-Mitglied Rüdiger Maxin unter Telefon (01512) 4 053 185 und per E-Mail (maxin@blindow-online.de) erhalten. Maxin ist auch Ansprechpartner für jene Privatpersonen und Unternehmen, die sich als Sponsoren engagieren möchten.
Für Geldspenden wurde bei der Sparkasse Schaumburg ein Spendenkonto (Konto-Nummer 313 165 755, Bankleitzahl 255 514 80) eingerichtet.

Benötigt wird das Sponsorengeld laut Maxin, weil für jede einzelne Typisierung Kosten von 50 Euro anfallen, die idealerweise von dem jeweiligen Teilnehmer gespendet werden. Durch das Sponsorengeld wolle man die Teilnahme aber auch jungen Leuten oder Familien ermöglichen, die sich die 50 Euro pro Person nicht leisten können. „Niemand wird weggeschickt, weil er kein Geld hat“, betont er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg