Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Steuerungsgruppe gefragt

Sportentwicklungskonzept Steuerungsgruppe gefragt

Die Steuerungsgruppe, die bereits die Erarbeitung des Sportentwicklungskonzepts begleitet hat, soll sich auch um dessen weitere Umsetzung kümmern. Darauf haben sich die Mitglieder des Sport- und Partnerschaftsausschusses verständigt.

Voriger Artikel
Letzte Lücken geschlossen
Nächster Artikel
Details zu „Bachstelze“ und „CH-53“

An der Grundschule Im Petzer Feld greift das Sportentwicklungskonzept in Form mehrerer Vereinsangebote.

Quelle: bus

Bückeburg. „Wir werden die Mitglieder der Gruppe einladen und Vorschläge unterbreiten“, führte der Bückeburger Bürgermeister Reiner Brombach während der jüngsten Sitzung des Gremiums aus. Für die Richtung zeichne indes die Steuerungsgruppe verantwortlich.

 Wie Christian Schütte (Fachbereichsleiter Jugend, Schulen und Sport) berichtete, ist vor kurzer Zeit eine erste Aktion in der Grundschule Im Petzer angelaufen. Darüber hinaus arbeite ein Arbeitskreis des Familienbündnisses an einer Aktualisierung der Broschüre „Sportangebote in und um Bückeburg“.

 In der Grundschule bieten die Vereine VfL Bückeburg (Budo-Sparte/Judo, Jujutsu, Kendo), BHC Bückeburg (Hockey) und TVE Röcke (Handball) im Rahmen der Ganztagsbetreuung im ersten Schulhalbjahr insgesamt 14 Übungseinheiten an. Die Broschüre macht insbesondere auf Bewegungsofferten aufmerksam.

 Das Konzept war unter Federführung von Professor Roland Wadsack und Diplomkauffrau Gabriele Wach vom Institut für Sportmanagement der Ostfalia-Hochschule für angewandte Wissenschaften (Salzgitter) erstellt worden. Das von der Stadt in Auftrag gegebene und von Vertretern der Verwaltung sowie des Landes- und des Kreissportbundes begleitete Projekt soll vor allem dazu dienen, möglichst viele Menschen an den Vereinssport heranzuführen.

 An der Umsetzung sollen auch Schulen und Kindergärten sowie die Arbeitsgemeinschaft Bückeburger Sportvereine beteiligt werden. Um die Sportvereine-AG war es in der zurückliegenden Zeit recht ruhig geworden. Nun soll Mitte November eine Neuaufstellung versucht werden. „Es wäre erfreulich, wenn dies auf einer möglichst breiten Basis gelänge“, gab Bürgermeister Brombach zu verstehen.bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg