Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Still wie die Nacht“

Volker Bengl zu Besuch in Bückeburg „Still wie die Nacht“

Besonders bei Konzertbesuchern in Schaumburg und Ostwestfalen ist der bekannte Tenor Volker Bengl ein beliebter Solist, war er doch schon häufig sehr erfolgreich bei den beiden Chören von Chorleiter Manfred Neumann als mitwirkender Konzert-Interpret zu Gast.

Voriger Artikel
26.000 Besucher in Bückeburg
Nächster Artikel
Wegender Krippe

Volker Bengl ist ein Fan von lyrischem Liedgut.

Quelle: Claude Langlois

Bückeburg. Nun tritt der Opern-Tenor am Freitag, 5., und Sonntag, 7. August, mit seinem Soloprogramm „Still wie die Nacht“ erneut in der Schlosskapelle Bückeburg auf. Auf dem Konzert-Programm stehen sakrale und romantische Beiträge, aber auch lyrische Volkslieder, denen sich Bengl ganz besonders verbunden fühlt. Bei seinen Vorträgen wird der Tenor von Manfred Neumann (Minden) am Klavier begleitet; beide kennen und schätzen sich seit Jahren und hatten im Laufe der Zeit weit mehr als 40 gemeinsame Konzertauftritte. 

Bengl wurde in Ludwigshafen in der Pfalz geboren. Nach dem Studium an der Musikhochschule Mannheim-Heidelberg, trat er sein erstes Festengagement am Staatstheater Saarbrücken an. Anschließend war er für 16 Jahre festes Ensemble-Mitglied am „Staatstheater am Gärtnerplatz“ in München. Darüber hinaus sang er bislang an zahlreichen Theatern, darunter an so bedeutenden Opernhäusern wie der Wiener Volksoper und der Semperoper Dresden.

Sein Repertoire umfasst 80 Opern- und Operettenrollen. Nahezu 1000 weltweit gesungene Konzerte, zahlreiche TV-Shows sowie sechs auf dem Markt erschienene Solo-CDs runden seine künstlerische Bilanz ab. Zuletzt hat er die 70 Titel umfassende CD-Box „Das große Starporträt Volker Bengl – Dein will ich sein“, die nur über Readers Digest zu beziehen ist, veröffentlicht.

Das Konzertprogramm „Still wie die Nacht“ ist auch eine Hommage an Kammersänger Rudolf Schock, der im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden wäre und ein Vorbild und auch Lehrer von Bengl war.

Die Konzerte in der Schlosskapelle in Bückeburg beginnen am 5. August um 19.30 Uhr und am 7. August um 18 Uhr. Ein Ticket kostet 20 Euro.

 

Kartenvorverkauf: Tages-/Schlosskasse, Schlossplatz 1, Bückeburg, Telefon (05722) 5039; Buchladen Scheck, Lange Straße 67,  Telefon (05722) 3493.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr