Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Stimmungsvoll und heiß begehrt
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Stimmungsvoll und heiß begehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 13.10.2014
Präsentieren den von der Volksbank in Schaumburg für das Jahr 2015 herausgegebenen Bildkalender (v. l.): Marketing-Mitarbeiterin Martina Tellermann, Fotograf Rolf Fischer und Marktbereichsleiter Nils Vogt. Quelle: wk
Anzeige
Bückeburg

Dabei hatte er nicht nur die Vielfalt der Jahreszeiten im Blick, sondern beweist mit diesem Werk einmal mehr ein ausgeprägtes Auge für die harmonische Komposition von Motiven. Bestes Beispiel hierfür sind die – von ihm gemeinsam mit der Volksbank als Titelfoto des Kalenders ausgewählten – Kirschbäume, die er bei Gut Ölbergen im Auetal entdeckt hat und die die an jenem diesigen Herbsttag im Bild eingefangene Atmosphäre fast schon fühlbar machen.

 Dass es bei Landschafts- und Naturaufnahmen darauf ankommt, zur rechten Zeit vor Ort zu sein, zeigen auch die anderen Kalenderblätter: Den von den Strahlen der morgendlichen Sonne durchfluteten Buchenwald etwa entdeckte Fischer zufällig während einer seiner Touren, wobei ihm jedoch nur eine kurze Zeitspanne blieb, um diese stimmungsvolle Szenerie mit seiner stets mitgeführten digitalen Spiegelreflexkamera festzuhalten.

 „Unser alljährlicher Bildkalender ist heiß begehrt“, verrät Nils Vogt, Marktbereichsleiter der Bückeburger Hauptgeschäftsstelle der Volksbank. Die Zeit des Wartens ist bald vorbei: Denn ab dem „Weltspartag“ am Mittwoch, 30. Oktober, liegt der 2015er Kalender in einer Auflage von rund 8000 Exemplaren in allen Geschäftsstellen der Volksbank in Schaumburg für deren Kunden bereit. wk/wk

Die ehemalige Residenzstadt hat als einstiges Zentrum des früheren Landes Schaumburg-Lippe einiges zu bieten. Sie hat auch eine ganze Reihe von Persönlichkeiten hervorgebracht, die von dort aus einen erfolgreichen Weg genommen haben. Dazu gehört Friedrich Mevert, der es bis zum Bundesgeschäftsführer der Deutschen Sportjugend mit Sitz in Frankfurt am Main gebracht hat.

13.10.2014

Viel hätte nicht gefehlt, dann hätte es vor 60 Jahren in Bückeburg eine Art Volksaufstand gegeben. Träger des Protests war die „Interessengemeinschaft der Kleingärtner“ – eine knapp 300-köpfige Gruppe örtlicher Schrebergartenkolonisten.

13.10.2014

Autos machen mobil. Für viele Menschen sind sie zudem ein Statussymbol. Doch nicht jeder kann sein Auto bar bezahlen. Da bleibt nur ein Kredit. Weil es um die Kreditwürdigkeit zahlreicher Menschen nun aber nicht zum Besten bestellt ist, wenden sie sich an Unternehmen wie eine ehemalige Bückeburger Firma mit Sitz in der Wallstraße, die Kunden „Auto-Leasing ohne Schufa“ anbot. In diesem Fall soll dahinter eine fiese Betrugsmasche gesteckt haben.

13.10.2014
Anzeige