Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Streitwagen und Rinderhirten
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Streitwagen und Rinderhirten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.10.2013
Als Lenker eines nachgebauten römischen Streitwagens dreht Wolfgang Krischke seine Runden. Quelle: wk
Anzeige
Bückeburg

In gewohnter Manier unternahm das Ensemble bei dieser rund 75-minütigen Sondervorstellung eine „phantasievolle Reise“ durch verschiedene Kulturkreise und Epochen, wobei auch eine ganze Reihe neuer „Bilder“ zu bestaunen war. So etwa ein von Arne Koets und Dorothea Glindmeyer gezeigtes „Pas de deux“, das nicht zuletzt aufgrund des von Koets getragenen originalgetreuen Nachbaus einer mittelalterlichen Ritterrüstung in Erinnerung blieb. Beeindruckend waren zudem die Darstellung eines amerikanischen Rinderhirten aus dem 18. Jahrhundert durch Christin Krischke (Direktorin der Hofreitschule) auf dem mit „Bosal“-Sattel und -Zäumung versehenen Lusitanohengst „Ulysses“. Ebenso eine von Hofreitmeister Wolfgang Krischke als Lenker eines römischen Streitwagens präsentierte Pferdedressur. Hinweis: Die nächste „Gala der Reitkunst“ steht am Sonntag, 17. November, 15 Uhr, an. wk

Anzeige