Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Synode berät über Homo-Ehe
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Synode berät über Homo-Ehe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.11.2016
Anzeige
Bückeburg

Unter anderem referiert als Gastredner der Stader Regionalbischof Hans Christian Brandy zum Thema „1517-2017: Ertrag und bleibende Bedeutung der Reformation“.

  Zudem wird die Synode über die Planungen für einen Studientag zur Frage der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare informiert. Die Landeskirche will sich in den nächsten eineinhalb bis zwei Jahren auf eine einheitliche Linie dazu verständigen. Im Kern gehe es um die Frage, ob solche Segnungen als Gottesdienste ermöglicht werden oder nichtöffentliche Andacht sein sollten, hieß es bei der Frühjahrssynode im Mai. In der Landeskirche gebe es dazu sehr unterschiedliche Positionen. Deshalb müsse die Meinungsbildung sehr sorgfältig geschehen.

 Segnungen homosexueller Paare sind in der Landeskirche bislang im persönlichen Rahmen möglich, aber nicht als Gottesdienst mit Glockengeläut. In den 20 evangelischen Landeskirchen in Deutschland gibt es dazu keine einheitliche Regelung. In einigen sind solche Segnungen der Trauung von Mann und Frau gleichgestellt. Andere lehnen solche Segnungen ab.

 Die hannoversche Landeskirche hatte 2014 Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare eingeführt. Sie unterscheiden sich teilweise von Trauungen zwischen Frau und Mann. Es ist aber möglich, dass sich die Partner gegenseitig ein Versprechen geben und Ringe tauschen.

 Außerdem wird Landesbischof Karl-Hinrich Manzke bei der Tagung seinen Bericht geben. Die schaumburg-lippische Landeskirche hat rund 53000 Mitglieder im nördlichen Landkreis Schaumburg. epd

Anzeige