Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Tag der offenen Tür am Adolfinum

Bunt, lehrreichund unterhaltsam Tag der offenen Tür am Adolfinum

Wie eine Schar interessierter Touristen ist eine recht große Gruppe Grundschüler und Eltern zwei älteren Pennälern aus der Schülervertretung des Gymnasiums Adolfinum gefolgt und hat ihnen aufmerksam zugehört.

Voriger Artikel
Feuer in leerem Haus
Nächster Artikel
Das Blasorchester „Bückeburger Jäger“ mit 40. Jahreskonzert

Da klingelt’s: „Verknüpfungen schaffen – Schaltkreise verstehen.“

Quelle: pr.

Bückeburg. Das große Schulgebäude wird gezeigt, es geht um Zuständigkeiten, Fachräume, Jahrgangsställe, Pausenregelungen und Öffnungszeiten: „In der ersten großen Pause haben die Lehrer gerne mal ihre Ruhe im Lehrerzimmer.“

 Viele Lehrkräfte stehen beim Tag der offenen Tür bereit, um auf Fragen zu reagieren, doch in den meisten Räumen haben Schüler das Sagen. Ein Cäsar lässt es sich nicht nehmen, gekrönt und gesalbt in weißer Toga mit einem Tross Römerinnen im Hause zu flanieren. Die Weintrauben hängen in Latein nicht zu hoch.

 In „Spanien“ wird von Schülern Urlaubsvokabelhilfe und viel südeuropäisches Lebensgefühl geboten, Franzosen setzen auf die Wirkung von Eiffelturm, Wortklang und Lebensstil. Im Lande Shakespeares wird natürlich Theater geboten.

 Mitmachen hieß es für die Grundschüler auch in Mathematik, Chemie, Biologie, Musik und Physik. Mal selbst ein Instrument ausprobieren, das kann man auch an einer Schülerschule wie dem Adolfinum nicht jeden Tag.

 Sportler hatten einen Parcours für die Viertklässler aufgebaut, bei den Informatikern gingen Legoroboter auf die Strecke. Was eine „Bewegte Pause“ ausmacht, wissen die jungen Gäste nun von „Bufdi“ Leander Nass. Auf der „Insel“ präsentiert sich das Ganztagsangebot. Was ein „Gefallener“ ist, können die Kinder bei der „AG Gedenktafel“ erfahren. Andere Arbeitsgemeinschaften zeigen andere Angebote des Hauses. Bei den Schülern aus der AG „Schülerfirma“ kann schon bei der Anmeldung am Gymnasium ein „Starterpaket“ bestellt werden für das Schuljahr 2016/17.

 Der Tag hatte mit viel fröhlicher Musik im Forum der Schule begonnen. Imke Röders Musikklasse 5.1 hinterließ dabei besonders nachhaltigen Eindruck – nicht alleine wegen der Kostümierung als verwegene Piraten.

 Viel Aufmerksamkeit fand der kleine Auftritt der Lehrkräfte, die als Tandem im fünften Jahrgang zum Einsatz kommen sollen. Da im voll besetzen Forum hier und da auch Geschwister und Großeltern zu sehen waren, konnte man meinen, es sei schon Einschulung im August für den G9-Jahrgang „Abi 2015“.

r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg