Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Teures Vergnügen

Baseball-Camp in Bückeburg Teures Vergnügen

Mit den Turnierspielen und einer sich an die Siegerehrungen anschließenden „Dessert-Party“ ist das von der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde (EFG) Bückeburg auf dem Achumer Sportplatz ausgerichtete Baseball-Camp zu Ende gegangen.

Voriger Artikel
Verpflegung verbessert
Nächster Artikel
Betreuung bleibt in der „Stätte“

Mit lauten Rufen und Pompons feuerten die Cheerleader die Mannschaften vor Spielbeginn an.

Quelle: wk

Bückeburg. Rund 145 Kinder und Jugendliche hatten an der sechsten Ausgabe der knapp einwöchigen, mit christlichen Programmteilen gepaarten Ferienspaßaktion teilgenommen. In den US-amerikanischen Nationalsport respektive das „Cheerleading“ wurden die Jungen und Mädchen dabei von aus den USA angereisten Mitgliedern der „Central Baptist Church Jacksonville“ (Texas) eingeführt.

 Während die „Baseball-Eleven“ für das Turnier trainierten, probten 15 Mädchen für ihren großen Auftritt als „Cheerleading-Formation“. Beides zusammen ergab ein sportlich-fröhliches Spektakel.

 „Es ist schon ein erheblicher Aufwand, solch eine Veranstaltung durchzuführen“, berichtete Lothar Kranzkowski, Pastor der EFG. Insgesamt seien bei dem Baseball-Camp rund 80 ehrenamtliche Helfer im Einsatz, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen und sich um eine Vielzahl an Aufgaben kümmern. „So ein Camp kostet uns etwa 17000 bis 18000 Euro“, verriet Kranzkowski.

 Gleichwohl versuche man, das Ganze so aufzuziehen, dass es „plus/minus null“ ausgeht. Dabei sei man allerdings auch auf Spenden angewiesen, damit diese Kalkulation am Ende aufgeht.

 Auch im nächsten Jahr sollen Kinder und Jugendliche wieder Ferien im Baseball-Camp machen können. Im Herbst werde man sich darüber jedenfalls innerhalb der rund 180 Mitglieder zählenden EFG Gedanken machen und schauen, ob sich wieder genügend Gemeindemitglieder dafür begeistern lassen. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg