Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Trassenferner Ausbau: Stellungnahme gefordert
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Trassenferner Ausbau: Stellungnahme gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.04.2016
Quelle: SN
Anzeige
Bückeburg

Zu diesem Zweck planen die Verantwortlichen ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Maik Beermann (CDU) und der neu gegründeten Bürgerinitiative gegen den trassenfernen Ausbau der Bahn, kurz „Bigtab“, für Montag, 18. April. Zudem fordern sie Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach dazu auf, „zeitnah einen ersten Entwurf einer Stellungnahme der Stadt zur geplanten Trassenführung in die politischen Gremien zu geben“, wie CDU-Fraktionschef Axel Wohlgemuth fordert. Ende des Monats soll dann in einer Sondersitzung der Rat die Stellungnahme verabschieden. Dieses Tempo sei angesichts des engen Zeitrahmens wichtig. Die CDU befürchtet eine erhebliche Lärmbelästigung für die Anwohner, sollten die Pläne umgesetzt werden.

 „Die weitere Zerschneidung der Stadt und die erneute Belastung unserer Bürger durch eine neue Bahnlinie werden wir nicht klaglos hinnehmen“, gibt sich Wohlgemuth kämpferisch. Die jüngste Info-Veranstaltung von „Bigtab“ habe gezeigt, wie groß die Betroffenheit unter den Bückeburgern sei, ergänzt der Fraktionschef. „Wir wollen daher den Prozess der politischen Abstimmung der Stellungnahme möglichst transparent gestalten und nicht hinter verschlossenen Türen beschließen.“

 Die CDU bezieht damit deutlich Stellung gegen den Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes. Dieser sieht vor, die Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld unter anderem bei Bückeburg von zwei auf vier Gleise auszubauen. Dazu soll eine neue Trassenführung mit zwei Tunneln bei Evesen und Porta Westfalica quer durch die Niederung führen. bes

Bückeburg Stadt Stilvolle Party statt steife Feier - Große Resonanz beim Bückeburger Stadtball

Nur wenige Takte, nachdem die Tanz- und Showband „Seven Beats“ am Sonnabend mit Lionel Richies „All Night Long“ den musikalischen Teil der mittlerweile 16.

13.04.2016

 „Schraub-Bar lives again – war dieses Haus jemals so voll?“ Die Frage von Musiker Jan Dörffel aus Stolzenau, veröffentlicht im sozialen Netzwerk Facebook, dürfte am Sonnabendabend so manchen bewegt haben: Da war sie also wieder, die Schraub-Bar und mit ihr einer der angesagtesten Szene-Treffs der vergangenen Jahre.

13.04.2016

Schon für Menschen sind sie alles andere als gesund, für Pferde können sie zur tödlichen Gefahr werden: Süßigkeiten, Chips, Weißbrot oder Gemüsereste.

11.04.2016
Anzeige