Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Truppfahrt ist Auftakt zu vielen Aktionen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Truppfahrt ist Auftakt zu vielen Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 10.05.2011
Die Stachelbilche dürfen sich ab sofort Jungpfadfinder nennen. © pr.
Anzeige

Bückeburg (rd). Da die Vereinten Nationen das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr der Wälder ausgerufen haben, stand auch die Wochenendfreizeit unter diesem Thema. Wie verhalte ich mich im Wald richtig? Wie erkenne ich die verschiedenen Bäume? Mit diesen und mit vielen anderen Fragen haben sich die Neun- bis Elfjährigen ein Wochenende lang beschäftigt.

Eine „plötzliche“ Entführung am Samstagvormittag und die darauf mithilfe von Waldläuferzeichen stattfindende Schnitzeljagd führten bis zum Ludwigsturm, wo der Lohn neben der Befreiung der Entführten auch ein toller Ausblick in die Landschaft war. Wie bei Pfadfindern so üblich – und da erfüllen die Bilche gerne ein Klischee – folgte auf den spannenden Tag im Wald ein gemütliches Lagerfeuer am Abend.

Nach einer Andacht am Sonntagvormittag wartete noch ein ganz besonderes Highlight auf die Teilnehmer. Mit einem wundervollen Blick über Wiesen und Wälder wurde die Truppe ganz feierlich in die nächste Altersstufe aufgenommen. Die Stachelbilche dürfen sich von nun an Jungpfadfinder nennen und können dies jetzt auch durch ihr neues Halstuch (dunkelblau mit hellgrünem Rand) nach außen zum Ausdruck bringen. Das Halstuch und damit die Zughörigkeit zur neuen Altersstufe bekommt man übrigens nicht einfach so.

„Man muss es sich verdienen,“ wusste einer der Jungpfadfinder zu berichten. Dazu gehört, dass man sich ein bisschen mit der Pfadfindergeschichte auskennt und auch ein paar Aufgaben erfüllen muss. All dies meisterten die Stachelbilche aber mit Bravour und so war das Jungpfadfinderversprechen der eigentliche Höhepunkt der Veranstaltung.

Die Truppfahrt war der Auftakt für eine Vielzahl von Pfadfinderaktivitäten, die in diesem Jahr noch stattfinden werden. Neben einem Freiluftgottesdienst mit anschließendem Grillen am Himmelfahrtstag auf dem Diakoniegelände und der Teilnahme am traditionellen Bezirkslager zu Pfingsten steht eine große Sommerfahrt bevor. 15 ältere Bilche werden am Weltpfadfindertreffen in Schweden teilnehmen. Bei diesem alle vier Jahre stattfindenden Großereignis finden sich 40.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aller Nationen zusammen, um gemeinsamen Interessen nachzugehen und zu zeigen, wie einfach Völkerverständigung sein kann.

Dieses Erlebnis der ganz besonderen Art ist einer der Höhepunkte im Laufe eines Pfadfinderlebens, von dem Teilnehmer sogar noch ihren Enkeln und Urenkeln erzählen. Aber auch die anderen Bilche werden dieses Jahr ihr Sommerlager in Schweden aufschlagen und als Tagesbesucher das besondere Flair des Jamborees genießen dürfen.

Bevor die warme Jahreszeit dann auch schon bald wieder ausklingt, gibt es ein weiteres besonderes Ereignis zu feiern. Die Bilche haben Geburtstag! Seit zehn Jahren gibt es nun schon die Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Bückeburg. „Mit unserer ehrenamtlichen Jugendarbeit wollen wir dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben sich frei zu entwickeln, Abenteuer zu erleben und darüber hinaus lernen, in einer Gemeinschaft miteinander auszukommen und Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen.“ erklärte Pfadi-Chef Stefan Specht.

Wer sich von den vielen Aktionen der Bilche überzeugen möchte, kann dies z. B. unter „Archiv“ oder auch „Tagebücher“ auf der stammeseigenen Homepage.

Anzeige