Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Unter sich sein – da kann man über alles reden

Bückeburg / Jugendfreizeitstätte Unter sich sein – da kann man über alles reden

Engagierte Mädchen- und Jungenarbeit wird in der Jugendfreizeitstätte Bückeburg groß geschrieben. Seit drei Jahren gibt es entsprechende Gruppen – am vergangenen Freitag hat in der „Stätte“ eine weitere Mädchengruppe ihre Arbeit aufgenommen.

Voriger Artikel
Schwindelerregende Aktion
Nächster Artikel
Stau vor den Bücherregalen: Das liest man doch gerne

Die neu gegründete Mädchengruppe für Acht- bis Zwölfjährige fühlt sich pudelwohl auf ihrem Gruppensofa.

Quelle: mig

Bückeburg (mig). Im Clubraum der „Mädels“ geht es gesittet zu. Kein Raufen und Balgen – stattdessen wird gequatscht und diskutiert. „Die Mädchen sollen einen Teil ihres Programms selber erarbeiten, sie sollen das machen, wozu sie Lust haben“, erklärt Annika Hitzemann das zugrunde liegende Konzept. Die Zeit in der Gruppe könnten die Mädchen selbst gestalten. „Das ist eine Zeit, die ganz ihnen gehört“, sagt die Mitarbeiterin der Jugendfreizeitstätte.

 Warum eine reine Mädchengruppe so wichtig ist? „Damit Mädchen sich ohne äußere Einflüsse wie Eltern oder Jungs austauschen können“, erläutert Hitzemann. Das gelte umgekehrt auch für die Jungengruppe: „Die Jungs können über Themen reden, über die sie sonst vielleicht nicht reden würden.“

 Für die neunjährige Lara Bluhm steht jedenfalls schon jetzt fest: „Es ist schön, dass wir Mädchen uns auch mal ohne Jungs treffen können.“ Für die Gruppe wünscht sie sich vor allem, „dass wir viele Spiele machen und Spaß miteinander haben“.

 Spiel und Spaß stehen tatsächlich ganz oben auf dem Programm der neuen Mädchengruppe, daneben gibt es genug Zeit zum Quatschen, zum Kochen, zum Experimentieren und sogar zum Heimwerken. Annika Hitzemann: „Erst vor Kurzem hat die Jungengruppe gemeinsam mit der älteren Mädchengruppe den Spielkeller angestrichen. Wir haben hier eine richtig tolle Gemeinschaft.“

 Wer bei der Mädchengruppe mitmachen will, kann die Jugendfreizeitstätte unter Telefon (05722) 890875 erreichen.  Die nächsten Termine sind am 16. und 23. November jeweils von 16 bis 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg