Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Verdächtiger kommt ins Schwitzen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Verdächtiger kommt ins Schwitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 06.11.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Bückeburg

Die Beamten, die gegen 13 Uhr zu dem Supermarkt gerufen wurden, wunderten sich nach Darstellung der Polizei zunächst, dass der Verdächtige aus Minden relativ stark schwitzte. "Die Transpiration war sicherlich auf die innere Anspannung zurückzuführen, hatte aber auch etwas mit der deutlich zu warmen Bekleidung des Mannes zu tun", erklärt ein Polizeisprecher.

Bei der Durchsuchung des Mannes bemerkten die Polizisten unter der Oberbekleidung ein T-Shirt und darunter ein um die Hüfte gewickeltes kariertes Hemd samt Etikett. Zudem trug der Mann zwei nahezu identisch lange Herrenhosen übereinander, wobei die untere Hose ebenfalls noch mit dem Etikett versehen war. In seiner Umhängetasche fand sich neuwertige Damenunterwäsche und ein Klappmesser.

Etiketten mit Alufolie umwickelt

Die Etiketten hatte der Mann mit Alufolie umwickelt, um das Auslösen der Sicherheitsschleusen zu verhindern. Er selbst behauptete aber, sämtliche Kleidung in einem Modehaus in Minden gekauft haben.

Ermittlungen ergaben, dass die Artikel kurz zuvor aus einem benachbarten Modegeschäft in Bückeburg gestohlen wurden. Straferschwerend wirkt sich das Klappmesser in seiner Tasche aus - gegen den Mann wird nun wegen bewaffnetem Ladendiebstahl ermittelt.