Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfL fiebert Schwimmfest entgegen

Bückeburg VfL fiebert Schwimmfest entgegen

Mit optimistischen Erwartungen sehen die Bückeburger Schwimmer ihrer wichtigsten Veranstaltung eines jeden Jahres, dem großen Bergbad-Pokal-Schwimmfest, entgegen.

Bückeburg. Am 16. und 17. Juni 2012 erwartet das Bergbad während des 33. Pokal-Schwimmfestes wieder ein Großaufgebot von Schwimmsportlern aus mehreren europäischen Nationen.

Da an diesem Wochenende keinerlei nennenswerte Schwimm-Meisterschaften parallel laufen, rechnet Wettkampforganisator Ralph Seele damit, die ausgezeichneten Meldezahlen des vergangenen Jahres mindestens zu erreichen, wenn nicht gar zu übertreffen. Im Juni 2011 hatten 34 Teams aus Deutschland, den Niederlanden und den USA knapp 600 Sportler auf 2981 Einzel- und 117 Staffelstarts ins Wasser geschickt. Verhagelt wurde die Stimmung dabei nur durch das Wetter. Aber selbst das sieht Ralph Seele noch gelassen: „Schlimmer als letztes Jahr kann das Wetter ja gar nicht mehr werden.“

Organisatorisch jau, sportlich eher mau, so lautet denn stark verkürzt das Fazit der Schwimmabteilung des VfL Bückeburg in Bezug auf das Jahr 2011, welches jetzt bei der Jahresversammlung vorgestellt wurde. Im abgelaufenen Jahr konnten die VfL-Schwimmer nicht nur ihre Mitgliederzahl halten, sondern sich auch wirtschaftlich unter den nicht leichter gewordenen Bedingungen des Wettkampf- und Breitensports behaupten. Verantwortlich für die ausgeglichene Kassenlage war dabei vor allem das Bergbad-Pokal-Schwimmfest. Sportlich weist die Erfolgskurve der VfL-Schwimmabteilung für 2011 jedoch einen unübersehbaren Knick nach unten auf.

Hauptgrund für den deutlich zurückgegangenen Medaillenerfolg der Bückeburger Schwimmer war der abitur- und studiumsbedingte Ausstieg gleich mehrerer Leistungsträger aus dem Wettkampfgeschehen.

Leider sei es nicht gelungen, junge, nachrückende Talente rechtzeitig auf die Wettkampfbahnen zu schleusen, erklärten Abteilungsvorstand Roland Rosenthal und Schwimmwart Dominik Thiem. Rosenthal: „Wir haben ein Problem auf den Wettkampfbahnen drei und vier.“ Thiem: „Wenn Ihr die Wettkampfergebnisse aus 2011 wissen wollte, nehmt einfach die Ergebnisse aus 2010 und zieht überall zehn Plätze ab.“

Mit gleich mehreren Maßnahmen will der Abteilungsvorstand daher die Jugend- und Nachwuchsarbeit intensivieren. So finden bereits jetzt regelmäßige Besprechungen und Nachwuchssichtungen sowie Fortbildungsseminare für Trainer und Betreuer statt. Im August soll erstmalig ein gemeinsames Trainingslager in Rinteln mit den Schwimmern des VfL Bad Nenndorf und der Schwimm- und Sportfreunde Obernkirchen durchgeführt werden. Rosenthal: „Wir sollten es unbedingt ausnutzen, dass unsere Aktiven bei einem solchen Trainingslager einmal über den Tellerrand schauen und andere Trainingsmöglichkeiten kennenlernen können.“ Da die Sporthalle der Graf-Wilhelm-Schule für das Land-Training nicht mehr zur Verfügung steht, können die Leistungsträger der Schwimmabteilung zukünftig in einem Fitnessstudio ihre Muskeln trainieren.

Als weiterer Gedanke steht die Idee im Raum, das vor sechs Jahren eingestellte Dr.-Faust-Schwimmfest der nicht mehr existierenden Vereinigten Turnerschaft Bückeburg wiederzubeleben und ab Mai 2013 als sogenannten kindgerechten Wettkampf durchzuführen. Diese Planungen seien aber noch nicht abgeschlossen, so Rosenthal. Eine Absage erteilte der Abteilungsvorstand der aus Teilen der Elternschaft erhobenen Forderung nach der Einrichtung sogenannter Talentnester: „Wir sind nach wie vor Breitensportverein und wollen das auch bleiben.“

Aufgrund seines Studiums wird mit Dominik Nerge auch einer von zwei Jugendwarten seine Tätigkeit beenden. Um der Jugendarbeit ein breiteres Fundament zu geben, bekam der verbleibende Jugendwart Patrick Lipka mit Kristin Schneider und Ann Kathrin Lipka zwei Kolleginnen an die Seite gestellt. Als Beisitzer werden Isabell Möller und Fiona Rosenthal die Arbeit unterstützen. Für zehn Jahre Vereinsmitgliedschaft wurde Dominik Nerge von Ehrenpräsident Erich Koch ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg