Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Viele Tropfen nötig
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Viele Tropfen nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.05.2015
Anzeige
Bückeburg (bus)

„Im Vordergrund der Gespräche standen der Erhalt und die Zukunft und somit die Finanzierung des Heims“, erläuterte der jüngst gewählte Stadtverbandsvorsitzende Hermann Kempf im Anschluss an die Stippvisite.

 Monika Hachmeister führte den Gästen Konzept, Entwicklung und Räumlichkeiten der Einrichtung vor Augen. Während der Gespräche kamen auch die Fixkosten des Vereins und deren Begleichungsmöglichkeiten zur Sprache. „Allein für unsere mehr als 100 Katzen müssen monatlich im Schnitt knapp 1200 Dosen Nassfutter verfüttert werden“, erklärte die Vereinsvorsitzende. Die jährlichen Gesamtaufwendungen beliefen sich auf bis zu 250000 Euro. Durch die gesetzlichen Mindestlohnregelungen seien die pro Jahr zu entrichtenden Personalkosten um etwa 30000 Euro gestiegen. Ein großer Teil der Finanzierung des Heimes erfolge durch Spendengelder und die Beiträge der rund 340 Mitglieder.

 Nachdem die Besucher von einem Diebstahl aus der Spendenkasse erfahren hatten, kamen sie kurzerhand überein, die gestohlenen 100 Euro ihrerseits zu ersetzen. Kempf merkte an, dass der verhältnismäßig geringe Betrag zwar nur eine symbolische Geste sei, respektive einem „Tropfen auf den heißen Stein“ gleichkomme. Hachmeister meinte daraufhin aber, dass auch viele kleine Tropfen am Ende einen Wassereimer füllen könnten. „Wir sind über jede Unterstützung dankbar.“

 Kempf stellte abschließend heraus, dass der CDU-Stadtverband sich im Rat der Stadt gerne als Partner für die Belange und das Wohl des Tierheimes einsetzen werde. „Ein informativer und interessanter Nachmittag hat somit neue Unterstützer des Bückeburger Tierheims hervorgebracht“, hielt der Vorsitzende fest.

Anzeige