Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Verletzte bei Unfall

Drei Fahrzeuge kollidieren auf der B 83 bei Bückeburg Vier Verletzte bei Unfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B83 in Höhe der Auffahrt Kleinenbremen sind Dienstagabend vier Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Ein eingeklemmter Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem völlig demolierten Wagen geschnitten werden.

Voriger Artikel
„Hände weg vom Heidornweg“
Nächster Artikel
Buntes Programm

Das Fahrzeug, mit dem der Schaumburger bei seinem Ausweichmanöver frontal zusammengestoßen ist, ist im Seitengraben zum Stehen gekommen.

Quelle: rc

Bückeburg. Die B83 war ab kurz nach 18 Uhr für weit über drei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde ab den Ausfahrten Hasengarten und Selliendorf durch das Bückeburger Stadtgebiet geleitet, zudem bereits in Klein Eilsen umgeleitet.

 Nach ersten Angaben der Polizei Bückeburg wollte gegen 18.16 Uhr der Fahrer eines Wagens von der Auffahrt Kleinenbremen auf die B83 in Richtung Hasengarten abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich ein aus Richtung Eilsen herannahendes Fahrzeug eines Schaumburgers. Dieser versuchte, mit seinem Auto noch auszuweichen. Dabei touchierte er das vor ihm abbiegende Fahrzeug und geriet durch den Zusammenprall in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit einem weiteren aus Richtung Minden herannahendem Fahrzeug frontal zusammen.

 Durch diesen Zusammenprall schleuderte das entgegenkommende Fahrzeug in den Seitengraben. Das andere Fahrzeug kam auf der Abbiegespur zum Stillstand. Dessen Fahrer wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Das verursachende Fahrzeug kam an der Seitenleitplanke zum Stehen.

 Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr Bückeburg-Stadt aus dem Wrack seines Wagens befreit werden. Beide Löschzüge waren im Einsatz. Auch die Feuerwehren aus Luhden und Buchholz waren vor Ort, da zunächst Unklarheit über die exakte Unfallstelle geherrscht hatte.

 Alle drei Fahrzeuge wurden durch den Unfall völlig demoliert. Die B83 glich über eine Strecke von weit mehr als 100 Metern einem riesigen Trümmerfeld. Die Drehleiter der Feuerwehr Bückeburg wurde genutzt, um die Unfallstelle für die Unfallaufnahme auszuleuchten. Angaben zu den Verletzten konnten gestern Abend noch nicht gemacht werden. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg