Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Vier Wochen lang flitzen die Eisstöcke

Bückeburg Vier Wochen lang flitzen die Eisstöcke

In der ehemaligen Residenzstadt wird auch in diesem Jahr wieder eine Meisterschaft im Eisstockschießen ausgetragen. An dem offen ausgeschriebenen Wettbewerb können auch Mannschaften aus anderen Orten teilnehmen.

Voriger Artikel
Blindow-Wohnheim soll abgerissen werden
Nächster Artikel
„Lebendiger Adventskalender“

Beim Boule wie auch beim Eisstockschießen immer Titelaspiranten: die Aktiven von Bückebboule I.

Quelle: sig

Bückeburg. Die dafür erforderliche Anlage mit zwei 20 Meter langen beschichteten Kunststoffbahnen muss davor jedoch erst saniert werden. Die Kosten in Höhe von rund 4000 Euro übernehmen das Stadtmarketing als Eigentümer und die für die Terminvergabe und Bewirtung zuständige Stadtschänke der „Hofapotheke“.

In der Vergangenheit haben das neben privaten Gruppen vor allem heimische Betriebe genutzt. Auch die Teilnehmer der Stadtmeisterschaften trainierten dort und trugen ihre Gruppenspiele aus.

Das wird auch in diesem Jahr wieder der Fall sein, denn die Organisatoren wollen für eine Fortsetzung dieser Titelkämpe sorgen. Dieter Getzschmann und Anette Puttler weisen darauf hin, dass nach dem bewährten Reglement gespielt wird.

Zu einer Mannschaft gehören mindestens drei Spieler oder Spielerinnen. Es können auch gemischte Teams an den Start gehen. In der Vorrunde werden Gruppenspiele mit in der Regel fünf Teams ausgetragen. Ins Finale kommen zehn Mannschaften.

Die Teilnahme kostet 25 Euro. Letzter Anmeldetag ist Freitag, 20. November.

Das Ergebnis der Auslosung wird am Mittwoch, 25. November, um 18 Uhr in der „Hofapotheke“ bekannt gegeben. Dabei sollte ein Vertreter jedes Teams anwesend sein, denn es werden auch die Termine für die Gruppenspiele bei diesem Treffen vereinbart. Die Finalrunde wird am Sonntag, 20. Dezember, ab 14 Uhr ausgetragen. Titelverteidiger ist Bückeboule I.

Die beiden Eisstockbahnen können von Donnerstag, 26. November, bis Sonnabend, 26. Dezember, belegt werden. Telefonische Reservierungen sind unter (05722) 8109998 bei der „Hofapotheke“ möglich. Gespielt werden kann bis zum zweiten Weihnachtstag, jeweils von 11 bis 22 Uhr. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg