Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Von Büchern und Spielzeug getrennt
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Von Büchern und Spielzeug getrennt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.11.2013
Moritz Siltmann (9) hat sich den Stand mit einer Mitschülerin geteilt. Außer Büchern hat er auch Fußballschuhe angeboten. Quelle: tla
Anzeige
Bückeburg

„Alle sind angesprochen worden mitzumachen, auch die Eltern“, sagte Anke Siltmann. Die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins ist mit der Resonanz sehr zufrieden. Außer Spielzeug und Büchern wurden Fußballschuhe, Turnhosen oder Schlittschuhe verkauft. Fahrräder und Laufräder ohne Pedale waren ebenfalls gefragt.

 Lara Bluhm hatte viel zu tun. Die ehemalige Schülerin der Grundschule Petzer Feld pries an ihrem Stand mit gut erkennbaren Preisschildern Puzzles, Spiele, Bücher sowie ein größeres Stoffpferd an. „Ich konnte mich gut von den Spielsachen hier trennen“, sagte die Zehnjährige. Ihre Mutter ist Mitglied im Förderverein, der gemeinsam mit den Eltern die Cafeteria betrieben hat.

 Der Erlös aus dem Verkauf von Torten, Kuchen und Getränken kommt dem neuen Projekt Bücherei zugute. „Wir wollen das Geld dazu verwenden, um weitere Bücher anzuschaffen“, erzählte Siltmann. Einige Regale mit Lesewerken und Lektüre sind bereits vorhanden. Allerdings ist der Aufbau noch nicht abgeschlossen. Das Geld aus dem Verkauf der Spiel- oder Sportsachen konnten die Schülerinnen und Schüler behalten. Außerdem haben die Kinder zuvor einen Gutschein für die Cafeteria erhalten. tla

Anzeige