Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Von Erfahrungen anderer profitieren

Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Schaumburg Von Erfahrungen anderer profitieren

Seit etwa einem Jahr gibt es die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Schaumburg in Bückeburg. Claudia Walderbach und Martina Silberkuhl kümmern sich vor allem darum, Ratsuchenden, Betroffenen oder Angehörigen in vielerlei Bereichen Kontakte zu passenden Gruppen oder professionellen Einrichtungen zu vermitteln.

Voriger Artikel
Bürgerstiftung muss zurückfahren
Nächster Artikel
Großalarm in der Schäferkaserne
Quelle: pr.

Bückeburg. „Wir begleiten neue Gruppen in der Gründungsphase und machen auf Vernetzungsmöglichkeiten aufmerksam“, erläutert Silberkuhl das Grundgerüst der Kontaktstelle. Das Angebot werde kostenlos und vertraulich unterbreitet.

 Im Mittelpunkt stehe der regelmäßige Austausch mit gleich oder ähnlich Betroffenen, legen die Expertinnen dar. Einige Gruppen organisierten zudem Fachvorträge, Einzelberatungen und Freizeitaktivitäten. „Die Mitglieder profitieren von der Erfahrung und dem Wissen der anderen und unterstützen sich gegenseitig“, sagt Walderbach.

 Das Themenspektrum reicht von körperlichen und seelischen Erkrankungen, Depression, Sucht und psychosozialen Beeinträchtigungen über die Komplexe „Eltern, Kind, Familie“, „Frauen/Männer“ und „Senioren“ bis hin zu sozialen Aspekten. Ein besonderes Augenmerk wollen Walderbach und Silberkuhl auf junge Menschen legen.

 Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist freitags von 9 bis 13 Uhr (und nach Vereinbarung) unter der Telefonnummer (05722) 952220 zu erreichen.

factbox

Kontakt

Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen, Paritätischer Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. Kreisverband Schaumburg, Dammstraße 12a, Bückeburg. Martina Silberkuhl und Claudia Walderbach, Telefon: (05722) 95 22-20, Fax: (05722) 95 22-18. E-Mail selbsthilfe.schaumburg@paritaetischer.de. Internet: www.selbsthilfe.schaumburg.paritaetischer.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr