Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Von Ungeklärtem und dem Unerklärlichen

Neuer Roman vorgestellt Von Ungeklärtem und dem Unerklärlichen

Mit „Der Schlüssel der Tredici“ hat Thomas G. Krage, Pastor der evangelisch-reformierten Gemeinde, nach einer theologischen und einer wissenschaftlichen Schrift seinen ersten Roman vorgelegt. „Der Umgang mit Sprache hat mich schon immer ebenso fasziniert wie der Zusammenhang zwischen Geschichte und Geschichten“, sagte der 60-Jährige mit der großen Liebe für seinen Arbeitsplatz, das Schloss und die Schlosskirche darin, als gestern offiziell sein Buch vorgestellt wurde.

Voriger Artikel
Auszeichnung mit Leben erfüllen
Nächster Artikel
Sexuelle Rechte auch ein Menschenrecht

 Thomas G. Krage (links) und Carsten Holzendorff, Geschäftsführer der CW Niemeyer Buchverlage GmbH, vor der Tür der Schlosskirche mit dem titelgebenden Schlüssel.

Quelle: jp

Bückeburg. Wie kommt man aber als Theologe zu einer solch immensen Leidenschaft für Verschwörungstheorien? „Wenn man sich so intensiv wie ich mit dem Schloss beschäftigt, gerät man automatisch an die Vergangenheit. Und Geschichte hat auch immer etwas mit dem Ungeklärten und dem Unerklärlichen zu tun. Da gibt es keine klare Trennlinie zwischen wahr und unwahr, sondern es mischt sich immer das Vermutende und das Geheimnisvolle mit hinein.“ Insbesondere die Zahl 13 habe ihn bei seinen Recherchen für das Buch fasziniert. Sie finde sich als Quersumme der Jahreszahl 1552 auf dem Tugendbrunnen vor dem Schloss ebenso wieder wie in der Quersumme des Jahres 1732, als große Teile des Schlosses Opfer eines verheerenden Brandes wurden.

 Ganz aus seiner Rolle als Pastor konnte er sich doch nicht lösen: „Das Buch spiegelt auch die Spannung zwischen Glaube und Aberglaube wider und enthält den einen oder anderen kritischen Gedanken zur Machtposition der Kirchen.“

 Seit 1993 wirkt Krage als Hofprediger an der Schlosskirche Bückeburg und als Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirche Bückeburg und Stadthagen.

 Bei einer Lesung am 26. März, 19 Uhr, gibt der Pfarrer in der Bückeburger Schlosskirche, dem zentralen Ort des Geschehens in dem Roman, einen Einblick in sein neues Buch. jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg