Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wahlplakate abgefackelt

Vorfälle in Bückeburg Wahlplakate abgefackelt

Zwei Wahlkampfplakate der AfD und der FDP sind am späten Sonntagabend in Bückeburg in Brand gesteckt worden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Taten, geht bei beiden Vorfällen aber von einem nicht-politischen Hintergrund aus.

Voriger Artikel
In einem Land vor unserer Zeit
Nächster Artikel
Multifunktionsanlage im nächsten Jahr
Quelle: pr.

Bückeburg. Die Meldung über ein brennendes FDP-Plakat an der Ulmenallee, gegenüber der Grundschule Am Harrl, ging nach Angaben der Polizei am Sonntag, 23.45 Uhr, ein. Ein Zeuge hatte den Brand bemerkt, vor Ort jedoch keine Personen mehr gesehen.

Bereits rund etwa eine Stunde zuvor hatte ein AfD-Plakat an der Straße Kreuzbreite gebrannt. Ein Zeuge hatte das in Flammen stehende Schild gegen 22.45 Uhr gesehen und die Beamten alarmiert.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon (0 57 22) 9 59 30. ano

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg