Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Weitere Firmen ziehen ein

Tennishalle Bückeburg Weitere Firmen ziehen ein

Die Planungen für die Nachnutzung des ehemaligen Squash- und Tenniscenters an der Ahnser Straße schreiten voran. Nachdem 2015 zwei Bückeburger Firmen die Gebäude gekauft hatten und nun unter anderem für die Lagerung von Material nutzen, sollen im kommenden Jahr weitere Unternehmen einziehen.

Voriger Artikel
Restlos überzeugendes Gastspiel
Nächster Artikel
Zukunft von Schloss Baum ungewiss
Quelle: pr.

Bückeburg. Rainer Hussong, Inhaber der Firma Akzent Bauelemente GmbH & Co KG, die den Anbau und einen Teil der Tennishalle gekauft hat, blickt voraus: „Die früheren Duschräume sowie die Hausmeisterwohnung sind ab 1. April an ein Ingenieurbüro für Maschinenbau vermietet.“ Die Hälfte seiner Hallenfläche ist an einen Ofenhersteller vermietet.

Nutzung als Zwischenlager

Der Anbau stammt aus den neunziger Jahren und umfasst eine Fläche von 1600 Quadratmeter. Einen Großteil des Areals – darunter die ehemaligen Squash-Räume – nutze er selbst, so Hussong. Sein Unternehmen hat unter anderem Haustüren, Fenster, Innentüren und Rollläden im Angebot. Im oberen Geschoss der Squash-Halle sind Büroräume untergebracht, das Erdgeschoss umfasst eine Ausstellung für Innentüren, Fenster, Haustüren und Sonnenschutz. Zu der ehemaligen Tennishalle erläutert Hussong: „Sie wird von uns überwiegend als Zwischenlager benutzt.“ Früher gab es eine Halle, die aktuell aufgeteilt sei, so Hussong. Ihm gehören zwei von ehemals fünf Plätzen.

Ähnliche Vorstellungen hinsichtlich der künftigen Nutzung verfolgt Michael Möhring, Inhaber des Putz- und Malerbetriebs Möhring GmbH, der 2015 das ältere um 1970 erbaute Gebäude erworben hat: „Wir werden die rund 2300 Quadratmeter Nutzfläche wohl zur Lagerung und Lkw-Abstellung einsetzen.“

Der Verwendungszweck der danach noch verbleibenden Kapazitäten ist laut Möhring recht offen: „Das ist noch nicht genau festgelegt. Es gibt diverse Verbindungen, jedoch keine konkreten Ergebnisse.“  ano

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg