Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Weltkriegsmunition am Hafen gefunden
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Weltkriegsmunition am Hafen gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.05.2016
Nach der Entwarnung begutachten die Experten die Granatenhülse. Quelle: pr
Anzeige
BERENBUSCH

Die Weltkriegsmunition lag in einer Kiste, die hinter der Lagerhalle eines 64-jährigen Petzers gefunden wurde. Da die alarmierten Beamten nicht feststellen konnten, ob es sich um scharfe Munition handelte, forderten sie den Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover an.

Nach einer Begutachtung konnte dann schließlich Entwarnung gegeben werden. Bei dem Fundobjekt handelte es sich laut der Polizei um die Hülse einer Sprenggranate aus dem Ersten Weltkrieg.

 „Das Ding war etwa so groß wie eine Flasche“, sagte der Halleneigentümer, der zufällig Zeuge des Vorfalls wurde und das kuriose Geschehen aus sicherer Entfernung beobachtete.

 Als er am Mittwoch seine Halle besuchen wollte, sei ein Beamter auf ihn zugekommen und habe ihn auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Der Fundort sei abgesperrt worden, bis der Räumdienst den Sprengsatz untersucht und für ungefährlich befunden hatte.

 Ob die Kiste dort schon lange lag, wie und wann sie dorthin kam und von wem die Hülse darin deponiert wurde, ist nach Aussage der Polizei derzeit noch nicht bekannt. Sie wird nun vom Kampfmittelbeseitigungsdienst vernichtet. tbh

Anzeige