Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wer nutzt einen Bürgerbus?

Umfrage soll Bedarf ermitteln Wer nutzt einen Bürgerbus?

Der Bürgerbus wird kommen. Organisiert werden soll er auf ehrenamtlicher Ebene. Diesen grundsätzlichen Beschluss hat der Verwaltungsausschuss in der jüngsten Sitzung gefasst.

Voriger Artikel
Beide Daumen weggerissen
Nächster Artikel
Winterschlaf vorbei

Ein Bürgerbus für Bückeburg wird kommen.

Quelle: Symbolfoto

Bückeburg. Offen sind das Wann und das Wie. Klarheit soll eine Umfrage bringen, die über die Ortsräte, Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher in den Bückeburger Stadteilen durchgeführt wird. Dazu wird in den nächsten Wochen ein Fragebogen verteilt, mit dem der Bedarf ermittelt werden soll.

Bis zum Sommer soll die Umfrage ausgewertet werden und dann anschließend das Organisatorische geregelt und auf die Beine gestellt werden. Das teilte Bürgermeister Reiner Brombach mit. In einigen Nachbargemeinden sind in den vergangenen Jahren bereits Bürgerbusse eingerichtet worden.

In dem Fragebogen – die Verwaltung sichert Anonymität zu – will die Stadt in Erfahrungen bringen, wie es um die Mobilität der Bürger in den Ortsteilen bestellt ist. Mit welchen Verkehrsmitteln bewegen sich die Bürger fort, ist eine der elf Fragen des Bogens. Ebenso will die Stadt wissen, ob es Schwierigkeiten gibt, zu bestimmten Zeiten innerhalb Bückeburgs zu Terminen oder Besuchen zu gelangen und zu welchen Tageszeiten das der Fall ist. Eine weitere Frage: „Finden Sie das öffentliche Busangebot ausreichend?“

In Erfahrung gebracht werden soll aber auch, wie hoch die Akzeptanz für einen Bürgerbus wäre: Wenn eine Fahrt zwischen vier bis sechs Euro kosten würde, wie häufig würden sie dann den Bus benutzen? Oder: Wären sie bereit, den Bürgerbus zu nutzen, wenn er das doppelte des Preises des Linienbusses kostet, aber den Nutzer von Haustür zu Haustür bringt? Auch der Nutzungszweck eines Bürgerbusses wird abgefragt, ebenso welche Ziele häufig erreicht werden müssen.

Damit die Ehrenamtlichkeit überhaupt klappen kann, fragt die Stadt gleich ab, ob sich die Befragten vorstellen können, sich in einem Bürgerbus-Verein ehrenamtlich als Fahrer oder Gründungsmitglied zu engagieren. rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg