Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wertvolle Querflöte gestohlen

Bückeburg / "Lebendige Barocktage" Wertvolle Querflöte gestohlen

Auf äußerst unschöne Weise sind am vergangenen Wochenende die „Lebendigen Barocktage“ auf Schloss Bückeburg für einen der beteiligten Akteure zu Ende gegangen. Dem Musiker Christian Tewordt wurde, wie bereits kurz gemeldet, am späten Sonntagnachmittag eine wertvolle Querflöte gestohlen.

Voriger Artikel
Treffen auf der Brücke
Nächster Artikel
Kunden aus Celle und Hannover

Diese Flöte (rechts) ist am Sonntag im Grünen Saal des Bückeburger Schlosses entwendet worden.

Quelle: www.stappenbeck-foto.de

Bückeburg. Der Künstler aus Wetter-Amönau hatte während der beiden Veranstaltungstage im Grünen Saal des Bückeburger Schlosses mehrere historische Instrumente vorgestellt und gespielt. Ereignet haben muss sich der Diebstahl am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr, als ein Großteil des Publikums auf der Gartensaalwiese das große Manöver und die Falkenschau verfolgte. Dabei muss sich der Dieb während eines unbemerkten Moments gezielt hinter eine Absperrung im Grünen Saal, der direkt an den Großen Festsaal angrenzt, begeben haben, um das Instrument an sich zu nehmen. Eine versehentliche Mitnahme könne daher ausgeschlossen werden, so die Organisatoren der Barocktage.

 Bei der gestohlenen Flöte handelt es sich um den originalgetreuen Nachbau eines historischen Instruments im Wert von rund 2000 Euro. Sein Besitzer, Christian „Quest“ Tewordt, ist Mitarbeiter bei „Ars Replika“, einem Verein für lebendige Archäologie, der wissenschaftliche Forschungsergebnisse aus Archäologie, Geschichte, Ethnologie sowie Kunst- und Musikgeschichte für die Öffentlichkeit erlebbar macht.

 „Dieser Diebstahl ist nicht nur materiell ein großer Verlust, sondern auch menschlich eine echte Niedertracht“, findet Hofreitmeister Wolfgang Krischke. „Unsere Akteure bei den Barocktagen sind Leute, die sich aus Leidenschaft, Begeisterung und Überzeugung der Geschichte widmen und nicht etwa aus Profitsucht.“

 Daher seine Bitte an die Bevölkerung: Wer am vergangenen Sonntag auf Schloss Bückeburg Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl der Flöte stehen könnten, möge sich bitte umgehend an die Polizei in Bückeburg wenden. jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg