Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Winterbasar für Ebola-Waisen

Hilfe für Bedürftige Winterbasar für Ebola-Waisen

Der Winterbasar ist entstanden, um den sozialen Trainingsraum zu finanzieren. Dieses Jahr wollten die Kinder aber einmal etwas anderes machen. „Im Unterricht haben wir über SOS-Kinderdörfer gesprochen“, erzählte Schulleiterin Antje Kronenberg von der Grundschule Am Harrl.

Voriger Artikel
Weil es stinken könnte
Nächster Artikel
Nostalgische Atmosphäre

Die Schüler aus der zweiten und vierten Klasse der Grundschule Am Harrl präsentieren gemeinsam mit Schulleiterin Antje Kronenberg ihre selbst gebastelten Produkte für den Winterbasar.

Quelle: tla

Bückeburg.. Den Kontakt hat Martina Schäfer hergestellt. Sie ist Beratungslehrerin. Ein Teil der Erlöse aus den Verkaufsständen sowie der Cafeteria gehen nach Guinea in Afrika an das SOS-Dorf Conakry, das an der Grenze zu Sierra Leone liegt. Den Verkauf auf dem kleinen Markt in der Grundschule haben die Grundschulkinder übernommen.

 „Die Schüler sind spontan auf Afrika gekommen. Wir möchten uns speziell für Ebola-Waisen einsetzen“, so die Leiterin, die mit der Resonanz mehr als zufrieden ist. „Wir haben uns vorab auf Rückmeldungen erkundigt, damit wir die Schüler auch informieren können, was mit den Geldern passiert“, sagte Kronenberg. Professionelle Fachkräfte arbeiten am zielgerichteten Einsatz der Spenden. In 133 Ländern weltweit gibt es SOS-Kinderdörfer.

tla

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg