Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Wohncontainer völlig marode
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Wohncontainer völlig marode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 18.03.2015
Anzeige
Bückeburg

Bereits im späten Frühjahr soll – und muss – der neue Container errichtet sein. 120000 Euro wird er kosten. Die entsprechenden Finanz- und Zeitplanungen segnete der Rat der Stadt Bückeburg bei seiner jüngsten Sitzung ab.

 Wie Bürgermeister Reiner Brombach erläuterte, ist der Container nur noch teilweise bewohnbar. Eine der insgesamt fünf Wohneinheiten kann aufgrund ihres Zustands schon seit einiger Zeit nicht mehr genutzt werden. Nun hat sich nach dem Auszug und der Räumung einer weiteren Wohneinheit auch dort herausgestellt, dass sie aufgrund von Wasserschäden und wegen abgerissener Leitungen nicht mehr bewohnbar ist.

 Eine Reparatur durch den Bauhof ist nicht möglich, da der Container vor 21 Jahren von einer tschechischen Firma gekauft worden war, die keine Normmaße für Leitungen und Anschlüsse verwendet hat. Abzusehen ist auch nicht, wie lange die Wasserversorgung in den noch funktionsfähigen Wohneinheiten funktioniert. Zudem musste das Dach mehrfach repariert werden. Darüber hinaus sind Fenster und Türen teilweise schon stark abgenutzt.

 Da die Reparatur mit auskömmlichen Mitteln nicht zu bewerkstelligen ist, müssen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden. Noch diesen Monat werden Angebote eingeholt, um so schnell wie möglich Ersatz beschaffen zu können.

 In anderen stadteigenen Wohnungen gibt es solchen Ersatz derzeit nicht. Auch andere Alternativen stünden nicht zur Verfügung, wie etwa die Anmietung eines anderen Gebäudes, das erst für die Belange von Wohnungslosen nutzbar gemacht werden müsste. Eine Gemeinschaftsunterkunft scheide aus, da dieses Modell erfahrungsgemäß mit Problemen verbunden ist, heißt es in der Vorlage. Diese Probleme könnten wiederum nur durch die Betreuung mit einem Sozialarbeiter überwunden werden, der ebenfalls bezahlt werden müsste, steht in dem Papier weiter.

 Um den Kauf zu finanzieren, sollen die 120.000 Euro in einem Nachtragshaushalt bereitgestellt werden, lautete der einstimmige Beschluss. rc

Bückeburg Stadt Frühjahrsmarkt in Bückeburg - Euro-Norm macht zu schaffen

Bei wenig frühlingshaften Wetterverhältnissen ist der Bückeburger Frühjahrsmarkt nur schwer in Gang gekommen. Angesichts von Nieselregen und Temperaturen kaum über 5 Grad Celsius lockten Fahrgeschäfte, Buden und Kirmesattraktionen an den ersten Tagen nicht so viele Menschen an wie erhofft. Selbst am Sonntag, wo sonst dichtes Gedränge herrscht, waren größeren Lücken im Besucherstrom festzustellen.

18.03.2015
Bückeburg Stadt "Markt der Berufe" am Adolfinum - „Ist das auch kein Holzweg?“

Lange ist es noch nicht her, da standen Yannic Klaus und Tobias Kranz auf der Bühne im Adolfinum als Schauspieler. Nun aber waren ihre Tipps als Experten gefragt. Der eine studiert Medizin in Kiel, der andere macht eine Ausbildung bei der Volksbank.

18.03.2015
Bückeburg Stadt Gruppe zieht im Bückeburger Rat Antrag zurück - „Bettensteuer“ vom Tisch

Die Einführung einer Kulturförderabgabe ist vom Tisch. Nachdem sich bereits der Verwaltungsausschuss bei seiner jüngsten Sitzung gegen die Einführung der auch „Bettensteuer“ genannten Abgabe ausgesprochen hatte, zog der Sprecher der Gruppe von Bürger für Bückeburg(BfB)/WIR für Bückeburg, Raimund Leonhard, vor Beginn der Ratssitzung am Donnerstagabend den Antrag der Gruppe zurück.

13.03.2015
Anzeige