Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Zauberhaftes „Winterwunderland“

Bückeburg / Märchensänger Zauberhaftes „Winterwunderland“

In ein „Winterwunderland“ des Gesangs haben Kinderchor und Singklassen der Schaumburger Märchensänger ihre Zuhörer im „Alten Forsthaus“ entführt.

Voriger Artikel
Mit 14 selbst gebackenen Torten im Gepäck zur Adventsfeier
Nächster Artikel
„New York Gospel Stars“ feiern„Happy Day“

Die Mädchen und Jungen des Kinderchors der Schaumburger Märchensänger brillieren als Schneeflocken.

Quelle: mig

Bückeburg (mig). Die als Schneeflocken zurechtgemachten jungen Sängerinnen und Sänger brachten zahlreiche Weihnachtslieder zu Gehör und zeigten sich dabei auf einem ganz hohen Niveau.

 Seit 2010 leitet Jessica Blume den Kinderchor der Märchensänger, und es ist offensichtlich, dass sie einen eigenen Stil und viel frischen Wind mit gebracht hat. Ihr Ziel, ein lebendiges Singen zu fördern, hat sie dabei längst erreicht, wie sich beim Adventskonzert des Kinderchors und der Singklassen (Motto: „Wir feiern Advent“) gezeigt hat. Die gut aufeinander abgestimmten Sängerinnen und Sänger waren von Beginn an immer in Bewegung, wobei sie in ihren schneeweißen Kostümen einer ausgefeilten Choreografie folgten. Dabei bewies das Strahlen in den Gesichtern, wie viel Freude die Kinder an diesem Gesangsvortrag hatten.

 Diese Freude war beim Konzert im „Forsthaus“ aber nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar. Von „Go, tell it to the Mountain“ bis hin zu „Last Christmas“ zeigten sich die Interpreten auf einem ganz hohen Niveau, kurz: Es machte Spaß zuzuhören. Als Höhepunkte erwiesen sich das schön herausgearbeitete „Hallelujah“ von Leonard Cohen und Richard Eilenbergs „Petersburger Schlittenfahrt“, das die jungen Sängerinnen und Sänger ausdrucksstark und wohlintoniert wiedergaben.

 Insgesamt zeigte das Konzert, dass die Nachwuchsarbeit der Märchensänger auch in diesem Jahr ganz offensichtlich reiche Früchte getragen hat. Dafür gab es vom begeisterten Publikum zu recht heftigen Beifall.

 „Der Chor ist auf einem hohen Niveau, das Konzert war wirklich zauberhaft“, meinte Gudrun Wuttke in einem Gespräch am Rande. „Bei der Choreografie merkt man sofort, dass Frau Blume nicht nur Sängerin, sondern auch Schauspielerin ist.“ Im Anschluss an das Konzert wurden sieben Kinder in den Konzertchor entlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg