Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zehn Lokale, zehn Bands – tolle Stimmung

Bückeburg / Nacht der Livemusik Zehn Lokale, zehn Bands – tolle Stimmung

Die Premiere im vorigen Jahr war ein großer Publikumserfolg – am Sonnabend, 19. Oktober, gibt es eine Neuauflage: Zehn Bückeburger Gastronomen laden zur Nacht der Livemusik ein.

Voriger Artikel
Geldregen zur 400-Jahr-Feier
Nächster Artikel
Die optimale Platzrunde

Fetzige Musik, tolle Stimmung: Im vorigen Jahr feierte „Bückeburg live!“ Premiere.

Quelle: Archiv

Bückeburg. Motto: „Bückeburg live!“ Nach Angaben der Veranstalter von „Gastro Event“ werden gleich zehn „tolle Livebands“ die zehn teilnehmenden Lokale so richtig durchschütteln. Musikgruppen unterschiedlichster Stile sollen die teilnehmenden Lokale ab 19 Uhr für eine Nacht in „rauschende Musik-Clubs“ und „bebende Partylocations“ verwandeln.

 Vom feinsten Blues über hochkarätige Soul-Knaller, dazu die besten Hits des Rock und Pop, die schönsten Oldies und Evergreens, kernigsten Rock und Bluesrock, heiße Latin-Musik, kultige Country- und Western-Songs, Salsa- und Merengue-Klänge, coolen Rock’n’Roll und Rockabilly wird alles geboten, was Spaß macht und zum Mitfeiern, Frohlocken, Jauchzen und Mitrocken verführt.

 Die Kernzeiten der Auftritte liegen zwischen 19 Uhr und 2.30 Uhr. Die Anfangszeiten der Gigs sind ein wenig zeitversetzt, damit die Gäste in die Lage versetzt werden, möglichst alle Künstler sehen und hören zu können. Auch der für alle Eintrittskarteninhaber kostenlos verkehrende Pendelbus erleichtert dabei die Tour von Lokal zu Lokal.

 Was für den musikalischen Kneipenbummel benötigt wird, ist lediglich eine Eintrittskarte für alle Konzerte, die es bereits im Vorverkauf für elf Euro in allen teilnehmenden Lokalen oder an den Abendkassen aller Lokale für 14 Euro gibt. Alle Informationen zu den Bands, zum Programm und Busfahrplan sind in den kostenlosen Programmheften nachzulesen, die in allen teilnehmenden Lokalen ausliegen. An dieser Stelle schon einmal ein kurzer Überblick über die Bands: The Lucky Ones:

 Die glücklichste Band der Welt bringt die größten Hits der Beatles, Rolling Stones, von Police, Petry, Status Quo, Sweet, Slade oder den Beach Boys. Geboten wird Party-Livemusik vom Feinsten. (Altes Forsthaus). Three Bears:

 Die Band führt moderne und rockige Einflüsse zusammen. Das Rezept für gute Stimmung: Etwas Rock’n’Roll, Rhythm&Blues, Rockabilly und noch etwas Folk dazu. Heraus kommt eine wilde Melange aus eigenen und gecoverten Stücken. Frisch aus dem Brennofen erhältlich: die neue CD der Three Bears „Canyons & Goodbyes“. (Zur Falle). Champagne:

 Hier sind viele Worte überflüssig. Die Bückeburger Band ist im Schaumburger Land Kult. Gespielt werden Oldies und Klassiker der Rockmusik. (Le Bistro). Hot Camshaft:

 Es ist nicht gleich alles Rock, wo Rock drauf steht. Doch diese fünf Musiker sind nicht nur Meister ihrer Instrumente mit entsprechend Bühnenerfahrung, sondern rocken wie ein Donnerschlag, dass es sogar ihre Vorbilder das Fürchten lehrt. Versprochen wird „ein Powertrip mit einer Mischung aus harten Gitarren und dem Gefühl für Groove“. (Schraub-Bar). SeXXy:

 Die Band um Leadsänger Magic vermittelt als echte Rockband jedem Publikum das Feeling und die Präsenz eines Westernhagen Konzertes, dessen Hits perfekt gecovert werden. (Minchen). Plug & Play Duo:

 Der Name steht für zwei Musiker aus dem hohen Norden, die auf ganz besondere Art in Handarbeit und mit wenig technischem Aufwand Songs unterschiedlichster Stilrichtungen auf ansprechende und mitreißende Weise umsetzen. (Gilde-Stübchen). The Quarrymen Beatles:

 Die vier Pilzköpfe aus Nordrhein Westfalen, Bremen und Niedersachsen covern die ganz großen Hits der Beatles und klingen dabei auch noch authentisch wie die Fab Four selbst. (Ratskeller). Rob Ryan & Band:

 Ein Aufsteiger aus Nashville/USA auf Europatour: Geboten wird traditionelle, handgemachte Country Music. Großartige Gitarren, eine druckvoll nach vorn marschierende Rhythmus-Sektion, brillant gesetzte Steel-Guitar-, Harmonica- und Mandolinen-Akzente sowie Rob Ryans kristallklarer, zeitlos schöner Bariton-Gesang bestimmen den Sound. (Alte Schlossküche. Die Ossis:

 Ihr Programm bietet einen Querschnitt durch die letzten Jahrzehnte der DDR-Rockgeschichte, quasi „Ostrock deluxe“. Alle Kulthits der ganz großen DDR-Rockbands wie Stern Meißen, Karat, Puhdys, Silly, Renft, City und den vielen, vielen anderen sind auf der Bühne live zu hören und zu erleben. (Ostalgie). Rumbambe:

 DieGruppe begeistert ihr Publikum mit lateinamerikanischen Klängen wie Salsa, Chachacha und Rumba. Unbestritten ist, dass Rumbambe auf der Bühne und im Leben Humor und Lebensfreude zeigen, die ansteckend wirken. Keiner der Musiker hat sich von Marketing-Experten ein Image vorgeben lassen. Das Gezeigte wirkt daher authentisch. (El Solin). kk, r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg