Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Zu „Wohnen im Alter“ gibt es Fragen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Zu „Wohnen im Alter“ gibt es Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 22.11.2012
Anzeige
Bückeburg (mig)

Was tun, wenn im Alter die Wohnung zu groß wird? Mit dieser und mit anderen Fragen hat sich eine Infoveranstaltung in der Begegnungsstätte beschäftigt. Karl-Heinz Krause (Seniorenbeirat) fasste das Problem in seiner Begrüßung so zusammen: „Wohnen im Alter und mit Behinderungen ist zunehmend ein Thema in unseren Sprechstunden. Wir werden immer wieder angefragt, ob es geeignete Wohnungen gibt.“

 Einen Einblick in die Praxis gab Heinz-Helmut Steege, Geschäftsführer der Wohnbau Kreiswohnungsbau GmbH Schaumburg. Steege sieht eine der Hauptaufgaben der Zukunft darin, den Bestand – 100 Wohnungen in Bückeburg – zu modernisieren und auf die neue Herausforderung umzustellen, „dass die Menschen in Zukunft immer älter werden“. Helfen könnte hier das neue Onlineangebot der Wohnbau, das barrierearme Wohnungsgesuche und -Angebote auf einer Plattform zusammenfassen soll. Bewertet werden die Wohnungen danach, ob sie barrierearm (für Rollatoren und Rollstühle geeignet oder schwellenfrei) sind. Entsprechend gibt es bis zu vier Sterne. Eine Besonderheit ist, dass auch externe Anbieter aus dem Landkreis Schaumburg Angebote einstellen können. Deren Angaben, so Steege, würden auf ihre Richtigkeit überprüft. „Wir hoffen, dass auf diese Weise mit der Zeit ein umfangreiches Angebot entsteht.“

Anzeige