Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Aus sechs werden acht

Feuerwehr Ahnsen Aus sechs werden acht

Personell ist die Ortsfeuerwehr Ahnsen in einer schwierigen Situation: Eigentlich müssten ihr mindestens 19 Aktive angehören, so schreibt es das Niedersächsische Brandschutzgesetz für Freiwillige Feuerwehren mit Grundausstattung vor.

Voriger Artikel
Manchmal kommt Post
Nächster Artikel
Sein größter Fund

Wegen ihres Personalmangels hat die Freiwillige Feuerwehr Ahnsen Alarm geschlagen.

Quelle: wk

Ahnsen. Tatsächlich aber hat sie nicht mal die Hälfte der geforderten Einsatzkräfte. Schlimmer noch: Bis vor wenigen Wochen zählte die Ortsfeuerwehr nur noch sechs Aktive. Anstatt jedoch zu resignieren, sind Ortsbrandmeister Ole Grimmig und seine Mitstreiter mit einer Mitgliederwerbeaktion in die Offensive gegangen.

 Eine Woche lang war Grimmig dafür vormittags in Ahnsen unterwegs, um an die rund 400 Haushalte des Dorfes Handzettel zu verteilen, mit denen über die massive Personalnot der Ortsfeuer informiert wurde. An einem dieser Tage wurde er bei seinem Marsch von Briefkasten zu Briefkasten zudem von seinen fünf verbliebenen Feuerwehrkameraden unterstützt.

 Wenn es gelingen sollte, durch diese Aktion wenigstens einen der auf diese Weise angesprochenen Bürger für den aktiven Dienst zu gewinnen, habe man schon viel erreicht, lautete das bescheiden formulierte Ziel, das sich Grimmig & Co. gesetzt hatten. Und wie erhofft konnten sie am Ende in der Tat einen neuen Aktiven begrüßen.

 Dabei handelt es sich um einen Ahnser, der sich bereits in der benachbarten Feuerwehr Müsingen engagiert und der nicht nur die Feuerwehrgrundausbildung erfolgreich absolviert hat, sondern auch einen Sprechfunkerlehrgang. Zudem besitzt dieser Brandschützer eine Qualifikation, die ihn zum Führen eines Feuerwehrfahrzeuges und zum Bedienen einer Löschwasserpumpe berechtigt. Ergo kann dieses Neumitglied, das laut Grimmig weiterhin auch in der Müsinger Ortswehr aktiv bleibt, sofort bei etwaigen Einsätzen eingesetzt werden.

 Jener Aktive ist aber nicht der einzige Neuzugang. Wie es der Zufall manchmal will, ist der Ortswehr kurz vor Durchführung der Werbeaktion bereits ein anderer Ahnser beigetreten, der immerhin schon mit einer abgeschlossenen Feuerwehrgrundausbildung aufwartet. Den Sprechfunkerschein muss dieser zwar noch machen, aber auch ohne diese Qualifikation kann er ebenfalls schon jetzt bei Einsätzen mithelfen.

 „Erst waren wir sechs Aktive, jetzt sind wir acht“, freut sich Grimmig. Das sei ein Zuwachs um 33 Prozent. „Wir sind total happy, das merkt man auch beim Dienst.“wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg