Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kritische Phase erfolgreich überstanden

40. Geburtstag des Ahnser Seniorenclubs Kritische Phase erfolgreich überstanden

Glockenpünktlich hat Jürgen Schmökel die Jubiläumsfeier zum 40-jährigen Bestehen des Ahnser Seniorenclubs im Dorfgemeinschaftshaus eröffnet.

Voriger Artikel
Rund ums Basar-Lokal herrscht Parkplatznot
Nächster Artikel
Nervennahrung ist gesichert

Die beiden wichtigsten Ehrengäste, Bürgermeister Klaus Hartmann (links), und Samtgemeinde-Bürgermeister Bernd Schönemann (rechts) nehmen den Vorsitzenden des Seniorenclubs, Jürgen Schmökel, und seine Stellvertreterin Gisela Neuköther bei der Gratulationscour in die Mitte.

Quelle: sig

Ahnsen. Nach einer Phase, in der die Gefahr bestand, dass der Seniorenclub wegen eines Umbruchs an der Führungsspitze und zurückgehender Mitgliederzahlen aufgelöst werden würde, geht es der Gemeinschaft wieder ausgesprochen gut.

 Ein neuer rühriger Vorstand hat die Verantwortung übernommen. Er sorgt dafür, dass das früher so aktive Gemeinschaftsleben fortgesetzt werden kann. Dazu gehören Ausflüge, Fahrten, Besichtigungen, Vorträge, Grillpartys und vieles andere mehr. Kein Wunder, dass die Mitgliederzahl wieder ansteigt.

 In seinem Rückblick auf die vergangenen vier Jahrzehnte erinnerte Schmökel zunächst an diejenigen, die am 23. September 1975 für den Start gesorgt haben. Damals wurde Marie Euler zur Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter war Ewald Tetzlaff, Schriftführer und Schatzmeister Fritz Everding, und die Funktion von Programmleitern übernahmen August Kinkeldey und Willi Becker. Anstatt eines Monatsbeitrages hatte man freiwillige Spenden eingeführt.

 Die Gemeinde unterstützte die neue Gemeinschaft, indem sie keine Benutzungsgebühr für das Dorfgemeinschaftshaus erhob. Nachfolgerin von Marie Euler wurde Erna Winkelhake, die 17 Jahre Vorsitzende war, bevor es etliche Wechsel an der Spitze gab.

 Ende 2012 wurde angekündigt, den Club aufzulösen. Die vorher eingetretenen neuen Mitglieder sorgten dafür, dass dieser Vorsatz aufgegeben wurde. Schmökel übernahm Anfang 2013 den Vorsitz. Seine Stellvertreterin wurde Gisela Neuköther. Dieter Gutzeit ergänzt den Vorstand als Schatzmeister.

 Die Veranstaltung klang mit einem gemeinsamen Essen aus. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Roy Ostermeier. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg