Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nervennahrung ist gesichert

Quizabend Nervennahrung ist gesichert

Die Verantwortlichen sind sich nicht einig gewesen, ob sie sich freuen oder ob sie eher traurig sein sollten, denn sie hatten zu den beiden Varianten mehr als Anlass. Einmal verzeichnete dieser „Ahnser Quizabend“ mit 64 Ratewilligen so viele Teilnehmer wie seit dem Start im Jahr 2012 nicht. Und dieser Abend fand jetzt zum achten, aber letzten Mal im „Landhaus“ statt.

Voriger Artikel
Kritische Phase erfolgreich überstanden
Nächster Artikel
Flächennutzungsplan wird geändert

 Barbara (von links) und Dieter Pütz, Gisela und Jürgen Landfester sowie Michael Wagner und Christine Landfester freuen sich über den Sieg.

Quelle: möh

Ahnsen (möh).  Da die Besitzer Erich und Angelika Borrmann ihre Gaststätte zum 31. Dezember offiziell schließen, war zudem etwas Wehmut angesagt, nicht nur bei den Veranstaltern, sondern bei allen Ratefüchsen, die zu diesem „Abschiedsquiz“ gekommen waren. Die nächste Quizveranstaltung findet am 20. Februar im Dorfgemeinschaftshaus statt.

 Die Initiatoren des „Ahnser Quiz“, Sandra und Frank Struckmeier sowie Verena und Paul Randall, nutzten jetzt die Gelegenheit, sich bei Erich und Angelika Borrmann sowie bei Marina Grabbe-Buhr, die immer schnellstens die bestellten Getränke an die Tische brachte, für „die tolle Gastfreundschaft“ zu bedanken. Sandra Struckmeier überreichte schließlich im Namen aller Quizfreunde Erich Borrmann eine Schachtel „Süßes“ und den beiden Damen einen Blumengruß. Alle Besucher der immer beliebter gewordenen Rateveranstaltung, so hob sie hervor, hätten sich im „Landhaus“ stets wohlgefühlt. „Und“, so fragte sie zudem direkt an die Adresse von Angelika Borrmann: „Wer stellt uns in Zukunft die tollen Süßigkeiten, die hier als Nervennahrung dienten, auf den Tisch?“ Angelika Borrmann antwortete knapp: „Dann komme ich einfach mal rum (ins Dorfgemeinschaftshaus).“

 Aber gespielt wurde an diesem Abend auch. Zehn Runden mit vielen interessanten Fragen zu diversen Themen wurden absolviert. Fest eingebunden sind stets eine Musikrunde und eine Runde „Aktuelles“. Die Fragen aus der Feder der Ehepaare Randall und Struckmeier sind immer ausgewogen. „Sie dürfen nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer sein, schließlich soll der Quizabend auch gemütlich sein und vor allem Spaß machen“, erläutern die Organisatoren. Sie passen dennoch wie Luchse auf, dass nicht der eine oder andere unter dem Tisch sein Smartphone zückt, um Google die Fragen beantworten zu lassen.

 Übrigens: Den Quizabend gewann das Team mit Gisela und Jürgen Landfester, Barbara und Dieter Pütz sowie Christine Landfester und Michael Wagner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg