Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Reitverein: Friedrich Wilhelm Lohmann will 2017 aufhören

30 Jahre sind genug Reitverein: Friedrich Wilhelm Lohmann will 2017 aufhören

„Alles in Ordnung“, hat der Vorsitzende Friedrich Wilhelm Lohmann die aktuelle Situation im Reitverein Ahnsen beschrieben. Besonders stolz ist der „Chef“ auf die Jugend, denn immerhin sind 42 der 76 Mitglieder in einem Alter unter 18 Jahren. Und: 68 Mitglieder seien Frauen, wie Lohmann in seinem Jahresbericht erklärte.

Voriger Artikel
Kooperation heißt das Gebot der Stunde
Nächster Artikel
Frizz Feick im Portrait

Friedrich Wilhelm Lohmann

Quelle: möh

Ahnsen. Er hatte aber auch eine schlechte Nachricht parat, denn er werde im nächsten Jahr auf jeden Fall seinen Posten abgeben, da er dann sein 80. Lebensjahr vollende. Zudem werde er zu diesem Zeitpunkt seit 30 Jahren Vorsitzender der Reiter sein. „Das soll dann auch genug sein“, erklärte Lohmann. Die Mitglieder rief er auf, sich Gedanken zu machen, wer denn seine Nachfolge antreten könnte.

 Auch bei den Reitern ist nicht mehr „alles Gold was glänzt“, denn mit Reitturnieren sei „kein Geld mehr zu verdienen“, so Lohmann. So sei der Verein schon zufrieden, „dass mit dem Turnier 2015 kein Minus gemacht wurde“, zumal viele neue Auflagen, die ins Geld gehen, erfüllt werden mussten. Daher hat der Verein für 2016 offiziell noch keinen eigenen Wettbewerb angemeldet. „Vielleicht können wir im Spätsommer kurzfristig etwas auf die Beine stellen.“ Er denke an einen Wettbewerb für Geländereiter am Vormittag, nachmittags könnten eventuell andere Prüfungen angeboten werden. Für Ostersonnabend (26. März) ist ein Ausritt geplant. Anschließend soll wieder ein gemütliches Beisammensein stattfinden.

 Lohmann berichtete den Mitgliedern, dass die überörtlichen Reiterverbände den 1. Mai zu einem „Tag der offenen Stalltür“ ausgerufen hätten. Der heimische Verein werde sich aber daran nicht beteiligen, denn der Stall Lohmann stehe Interessenten immer offen. Um sich zu informieren, bedürfe es nicht eines eigenen Tages.

 Besonders gut läuft es bei den Voltigier-Kindern, wie der Vorsitzende und Jugendwartin Sandra Abst erläuterten. Derzeit könnte sogar eine dritte Gruppe gebildet werden. Der Verein wolle aber weiterhin mit zwei Gruppen arbeiten, denn sonst müsse ein weiteres Pferd angeschafft werden. „Die Kinder sind“, so Abst, „mit viel Spaß bei der Sache und haben sich auch über die vom Verein gekauften Voltigieranzüge sehr gefreut.“ Die Mädchen und Jungen würden nun sehnsüchtig auf die erste Gelegenheit warten, bei einem offiziellen Termin das neue Outfit anziehen zu dürfen.

 Positive Berichte aus ihrem Bereich erstatteten auch Sportwartin Alke Lohmann („Ich habe es besonders gut, denn in der Regel habe ich Erfolge zu verkünden“) und Kassenführerin Annika Wehmeier. Dem aktuellen Vorstand des Reitvereins gehören neben Friedrich Wilhelm Lohmann, Sandra Abst, Annika Wehmeier und Alke Lohmann auch Ute Söhlke als stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin Heike Disch an, die zudem für die Mitgliederverwaltung verantwortlich ist. Die Reiter wählen nur alle vier Jahre. Die nächste offizielle Vorstandskür würde daher 2018 anstehen. Da Lohmann aber 2017 seinen Posten zur Verfügung stellen will, muss eine Nachwahl stattfinden.

 Nach der Versammlung gab es ein Grünkohlessen, das der Verein seinen Mitgliedern spendierte.

möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg