Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
103 Spender geben ihr Blut

Bad Eilsen 103 Spender geben ihr Blut

Was ist ein Blutspendetermin des DRK ohne die Ehrung der Spender, die seit vielen Jahren dem DRK die Treue halten und mit ihrem Blut auch zahlreiche Leben retten? Zum jüngsten Termin des DRK-Ortsvereins Rolfshagen, der erneut im Gemeindehaus neben der Christuskirche in Bad Eilsen stattfand, überreichte die Vorsitzende Ursula Czapla dem Heeßer Bürgermeister Harald Bokeloh für dessen 60. Blutspende ein Präsent.

Voriger Artikel
Per Annonce zur Boom-Sparte
Nächster Artikel
Es wird Zeit

Ursula Czapla überreicht Harald Bokeloh ein Präsent für seine 60. Blutspende.

Quelle: möh

Bad Eilsen.  Spender, die wie Bokeloh 60-mal und mehr ihr Blut zur Verfügung stellen, so die Vorsitzende, dürfe sie nicht zu jedem Termin begrüßen.

 Das DRK zeigte sich aber auch insgesamt mit dem Ergebnis des Blutspendetermins sehr zufrieden. Immerhin kamen insgesamt 103 Spender in das Gemeindehaus. Acht von ihnen waren Erstspender, die zwar kein Geschenk, sondern einen Unfallhilfe- und Blutspenderpass bekommen, in dem auch ihre Blutgruppe verzeichnet ist. Gerade bei einem Unfall, bei dem Verletzte viel Blut verlieren, kann ein Spenderpass das Leben retten, da nicht erst die notwendige Blutgruppe ermittelt werden muss.

 Czapla freute sich, weitere Personen für mehrmalige Blutspende mit einem Präsent überraschen zu dürfen. So spendete Julia Roloff aus Bückeburg zum zehnten Mal ihr Blut. Die 15. Blutspende „erledigte“ an diesem Nachmittag Anja Hasse aus Heeßen. Ein Geschenk für seine 25. Spende erhielt Harald Pönitzsch aus Luhden. Bereits das 40. Mal stellte Hans-Georg Münster aus Bückeburg sein Lebenssaft zur Verfügung.

 Auf die Blutspender wartete auch dieses Mal ein Büfett, das einige Helferinnen des DRK-Ortsvereins Rolfshagen zusammengestellt hatten. Daher nutzte Czapla die Gelegenheit, allen „fleißigen Händen“ noch einmal für die tatkräftige Unterstützung zu danken. Ohne ehrenamtliche Hilfe sei es einfach nicht möglich, einen derartigen Blutspendetermin vorzubereiten und auch durchzuführen.

 Der DRK-Ortsverein weist schon einmal auf die weiteren Termine in diesem Jahr hin. So sollten sich die potenziellen Blutspender den 30. April, den 23. Juli und den 22. Oktober schon einmal in ihren Terminkalender schreiben, denn an diesen Tagen darf wiederum von 15 bis 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Blut gespendet werden.möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg