Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
40 Jahre Badminton-Spielgemeinschaft gefeiert

„Sehr vorausschauend gehandelt“ 40 Jahre Badminton-Spielgemeinschaft gefeiert

Spielgemeinschaften zwischen zwei oder mehr Vereinen über längere Zeit funktionsfähig zu erhalten, ist nicht immer ganz einfach. Zwischen Bad Eilsen und Bückeburg hat es im Badmintonsport gut geklappt.

Voriger Artikel
Fürstin Juliane, die Weitsichtige
Nächster Artikel
42-Jähriger rast auf A2 in Leitplanke

Felix Wells und Patrick Beißner rahmen Walter Beißner ein, den erfolgreichsten Aktiven der Spielgemeinschaft.

Quelle: sig

Bad Eilsen/Bückeburg (sig). Deshalb konnte man jetzt gemeinsam mit einem geselligen Abend 40. Geburtstag feiern. Los ging es mit dem Badmintonsport in beiden Orten im Jahr 1975.

 Gradlinig war der Weg aber in den vergangenen Jahrzehnten nicht. So war der erste Partner des TSV Bad Eilsen in der Spielgemeinschaft nicht der VfL Bückeburg, sondern die Vereinigte Turnerschaft. Der VfL rückte erst nach, als die VT insolvent und dadurch aufgelöst wurde. Das ist jetzt neun Jahre her.

 Es gab auch Schwankungen bei der Zahl der Mitglieder und der Aktiven sowie bei den sportlichen Leistungen. Wichtig war aber zu allen Zeiten die Nachwuchsarbeit. Je engagierter und intensiver diese ausfiel, desto größer waren auch die sportlichen Erfolge. Nicht zu unterschätzenden Einfluss hatten auch die Einsatzbereitschaft und die Qualität der Trainer und Übungsleiter sowie das Angebot an Übungsstätten und Trainingszeiten.

 Im Vergleich zu zahlreichen klassischen Sportarten ist Badminton noch immer ein junger Sport. Im Schaumburger Land zählten der VfL Stadthagen und die VT Rinteln zu den ersten Vereinen, die sich damit befassten. Unmittelbar danach folgten die Klubs aus Bad Eilsen und Bückeburg. Die Aktiven aus diesen beiden Orten schlossen sich zur ersten Badminton-Spielgemeinschaft im Kreisgebiet und im Bezirk Hannover zusammen.

 Der Vorsitzende des Kreisfachverbandes, Felix Wells, der auch die Badmintonsparte des VfL Bückeburg leitet, bezeichnete in seinem Rückblick die Gründung der SG als einen vorausschauenden Schritt. Dass es bei diesem Zusammenhalt, der jedes Jahr wieder auf die Probe gestellt werde, bis heute geblieben sei, stelle dem Miteinander in dieser Gemeinschaft ein gutes Zeugnis aus.

 Außer den organisatorischen Leistungen gab es auch eine Reihe sportlicher Erfolge. So erreichte ein Schülerteam bei einer inoffiziellen Deutschen Meisterschaft den beachtlichen vierten Platz. Das Bad Eilser Urgestein Walter Beißner wurde in seiner Altersklasse nicht nur Deutscher Meister, er gewann auch zweimal Gold bei den World Masters Games, den inoffiziellen Olympischen Spiele der Senioren. Bei den Landesmeistertiteln hat er das Zählen aufgegeben. Sein Sohn Patrick leitet derzeit die Badmintonsparte des TSV und ist ebenfalls ein sehr erfolgreicher Spieler der ersten Mannschaft.

 Zur Geburtstagsfeier traf man sich im Anschluss an ein Freundschaftsturnier mit ehemaligen und heutigen Aktiven im Vehlener Dorfgemeinschaftshaus. Zu den Gratulanten gehörten Christel Bergmann, Bürgermeisterin des Kurortes und stellvertretende Vorsitzende des TSV Bad Eilsen, sowie Bückeburgs stellvertretender Bürgermeister Peter Kohlmann. Beide fanden lobende Worte für die „noch immer jugendlich wirkende Gemeinschaft“, deren Zusammenarbeit sich bewährt habe.

 Durch die Aufnahme einiger Spieler des MTV Bad Pyrmont, die allein nicht mehr in der Bezirksliga bestehen konnten, ist der Zusammenschluss inzwischen um einen weiteren Verein erweitert worden.

 Dass sich in vier Jahrzehnten vieles ereignen und verändern kann, beweist die Tatsache, dass die Eilser Badmintonspieler einst ein Vereinslokal hatten, das längst abgerissen worden ist: Das war der frühere Kurbahnhof des „Eilser Minchens“.sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg