Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
8692 Kilometer für die Gesundheit

Bad Eilsen 8692 Kilometer für die Gesundheit

Es gibt nicht so viele Möglichkeiten, sich bis in die späten Lebensjahre hinein sinnvoll zu bewegen wie beim Radfahren. Das wissen auch die Krankenkassen. Und deshalb hat die AOK die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ initiiert.

Voriger Artikel
Im Ernstfall hätte ein „Opfer“ ersticken können
Nächster Artikel
Es geht ums Gefühl

Die Reha-Radler aus Bad Eilsen haben kräftig in die Pedale getreten.

Quelle: sig

Bad Eilsen. Wer daran teilnimmt, sollte in den drei Sommermonaten wenigstens an 20 Tagen das Auto in der Garage lassen und den Weg zur Arbeitsstätte auf dem Sattel zurücklegen. Im Vordergrund steht dabei die Chance, etwas für die Gesundheit zu tun, was bei einer sitzenden Beschäftigung von Vorteil ist. Aber es gibt noch einen weiteren Aspekt, der zu beachten ist: Die Umweltverschmutzung wird verringert.

 Mitarbeiter des Rehazentrums in Bad Eilsen beteiligen sich seit einem Jahrzehnt an dieser Initiative. In diesem Jahr haben sie 8692 Kilometer zurückgelegt, mehr als 2013 (7919 Kilometer). Dabei wurden 203392 Kalorien verbrannt. An der Spitze lag erneut die Triathletin Monika Wille, die von Pollhagen zum Kurort radelte. Sie schaffte 1640 Kilometer. An zweiter Stelle lag die Ärztin Tamminen Tytti (924), die in Minden wohnt. Angelo di Blasi aus Petzen (810) belegte Rang drei.

 Beteiligt haben sich Bürokräfte, Küchenpersonal, Physiotherapeuten, Gymnastiklehrer, Masseurinnen, Psychologen, Ärzte und auch der Freizeitbereich. Sie alle erhielten Urkunden. Zudem verloste Verwaltungschefin Elke Unland Buch-Gutscheine. Den Hauptpreis von 50 Euro erhielt Christian Müller. Johannes Eckstein kann für 30 Euro einkaufen, Philipp Rduch für 20 Euro. Fortuna bedachte diesmal die Frauen nicht, auch wenn sie die Mehrzahl stellten.

 Freizeittherapeutin Kerstin Henke, die diese Aktion koordiniert, bemüht sich um eine Zertifizierung der Klinik als radfahrerfreundliche Einrichtung. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg