Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Aushängeschild
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Aushängeschild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.02.2017
Präsentieren einige Exemplare der in einer Auflage von 5000 Stück gedruckten neuen Imagebroschüre des Kurortes: Bürgermeisterin Christel Bergmann (links) und Elke Dralle. Quelle: wk
Anzeige
Bad Eilsen

Seit Anfang des Jahres ist die Informationsschrift nun fertig.

Auf insgesamt 24 Seiten ist darin alles Wesentliche zusammengefasst, was man über Bad Eilsen wissen muss und was den im Herzen des Schaumburger Landes gelegenen Kurort besuchenswert macht. „Eingebettet in eine reizvolle Wald- und Hügellandschaft lockt Bad Eilsen mit der Kombination einer ausgesucht stressfreien, zur Erholung geradezu idealen Umgebung und modernster Kurortmedizin“, heißt es darin etwa. Wobei dieser mit „Willkommen“ überschriebene Teil der Imagebroschüre sogar in einer niederländischen und englischen Übersetzung enthalten ist.

5000 Exemplare

Vorgestellt werden zudem Bad Eilsens besondere Geschichte und dessen Kurpark sowie mögliche Freizeitaktivitäten und „Erlebnistouren in die nähere Umgebung“. All dies garniert mit ansprechenden Fotos und komplettiert mit einigen nützlichen Kontaktdaten: beispielsweise von ortsansässigen Ärzten und Therapieeinrichtungen, nahe gelegenen Golfplätzen und Schwimmbädern sowie der Tourist-Information Bad Eilsen. Dabei vermittelt die neue Imagebroschüre nicht zuletzt auch aufgrund der grafischen Gestaltung und des schweren Papiers, auf dem die einzelnen Seiten gedruckt sind, einen hochwertigen Eindruck. „Das ist das, was von den Gästen verlangt wird“, unterstreicht Dralle bei der Präsentation der von der Berliner Werbeagentur „Use Identity an Design“ konzipierten und zunächst in einer Auflage von 5000 Exemplaren herausgegebenen Informationsschrift.

Für Bad Eilsen als Kurort sei es wichtig, eine ansprechende Imagebroschüre zu haben, um damit Eigenwerbung zu machen, bestätigt Bürgermeisterin Christel Bergmann. Daher habe man bereits etliche Exemplare an die anderen Tourist-Informationen im Landkreis verteilt, ebenso an die Bückeberg-Klinik und das Rehazentrum Bad Eilsen. Überdies seien auch schon mehrere Hefte per Post an Interessenten verschickt worden.

Bleibt zu erwähnen, dass Dralle die Redaktion für das Projekt innehatte. Dabei hat sie sowohl die Texte verfasst als auch einige Fotos beigesteuert. wk

Anzeige