Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen „Blüte der Finanzverwaltung“
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen „Blüte der Finanzverwaltung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.07.2016
Beifall vom Minister: Peter-Jürgen Schneider gratulierte den Jahrgangsbesten der Steuerakademie Bad Eilsen. Quelle: kk
Anzeige
EILSEN

Er freue sich, „die Blüte der Finanzverwaltung“ wiederzusehen, rief er den jungen Beamten zu. Über diese freut sich nicht nur ihr oberster Chef: Auch in den Finanzämtern wird der Nachwuchs sehnlichst erwartet, treten doch bis 2023 ein Drittel der beschäftigten in den Ruhestand ein.

Aus diesem Grund erhöht die Finanzakademie in Bad Eilsen auch ihre Aus- und Weiterbildungskapazitäten. Hatten in diesem Jahrgang knapp 200 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung begonnen, sollen es demnächst 230 pro Jahrgang sein. Und für diese biete die Finanzverwaltung attraktive Arbeitsplätze, meinte der Minister. Als „Pfund, mit dem wir wuchern können“ nannte Schneider unter anderem flexible Arbeitsmodelle und die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dass die Ausbildung für den mittleren Dienst in den Finanzämtern und in Bad Eilsen nicht „ohne“ ist, betonte Bernadette Zeidler als ständige Vertreterin des Leiters der Steuerakademie und Chefin des Eilser Ausbildungszweigs. Besonders vor den Prüfungen sei der Stress gewaltig gewesen. Während der zweijährigen Ausbildung habe der „pflegeleichte Jahrgang“ auch Beeinträchtigungen wie Baulärm, Staub und Toiletten im Container meistern müssen.

„Seien Sie nachsichtig mit uns unwissenden Steuerpflichtigen“, appellierte Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann an die Nachwuchskräfte. Er würde sich sehr freuen, wenn er den einen oder die andere einmal wieder in Bad Eilsen sehen würde – und sei es zur Kur.

 

168 Finanzwirte aus allen niedersächsischen Finanzämtern haben die Prüfungen erfolgreich absolviert. 18 müssen noch einmal zur Nachprüfung antreten. Die zehn Jahrgangsbesten wurden mit Buchpräsenten geehrt. Die Spitze des Jahrgangs, Marek Kröger, Wiebke Post und Lisa-Maria Martin, lud Schneider zum Frühstück ins Ministerium ein. kk

Anzeige