Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Wer übernimmt Patenschaften?
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Wer übernimmt Patenschaften?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 08.04.2016
Auch Pastor Hendrik Blank (r.) nutzt das „Café International“ im Gemeindehaus zu einem informativen Gespräch mit einer Flüchtlingsfamilie. Quelle: möh
Anzeige
Bad Eilsen

Zwar blickten Vertreter der sogenannten Unterstützungsgruppe zunächst skeptisch, als viele Plätze im Saal des evangelischen Gemeindehauses zunächst noch frei waren. Aber dann entspannten sich ihre Gesichter, denn neue Mitbürger und natürlich Eilser füllten schließlich das Gemeindehaus mit Leben. Motto dieses Nachmittages: „Frühling und seine Lieder.“

 Die Ehrenamtlichen der Unterstützergruppe lassen sich jeweils etwas anderes einfallen, um das „Café International“, das einmal im Monat im Gemeindehaus angeboten wird, aufzulockern. So waren jetzt Mitglieder des Gemischten Chores Eilsen unter der Leitung von Ulrike Köhler gekommen, um gemeinsam mit den Flüchtlingen deutsche Frühlingslieder zu singen. Gemeinsam war auch wirklich das Stichwort, denn der Chor stellte sich nicht auf und gab eine Probe seines Könnens, sondern die aktiven Sängerinnen und Sänger verteilten sich an den einzelnen Tischen, um mit ihrem Können den Gesang der Männer und Frauen aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten zu unterstützen. Und alle waren unterm Strich mit ihren Gesangseinlagen zufrieden. Die „Unterstützer“ hatten einige Texte bekannter deutscher Frühlingslieder wie „Vogelhochzeit“ und „Es tönen die Lieder“ kopiert und auf den Tischen verteilt. Dennoch stellen Einheimische wie der neue Pastor Hendrik Blank fest, dass auch die Deutschkenntnisse der ausländischen Mitbürger von Mal zu Mal besser werden.

 Die Moderation des vierten „Café International“, soweit bei diesen recht unkomplizierten Treffen überhaupt notwendig, lag wieder in den bewährten Händen von Ex-Superintendent Reiner Rinne. Dieser kümmert sich trotz Ruhestand zusammen mit seiner Frau Christa noch weiterhin intensiv um das Wohl der Flüchtlinge, die zum größten Teil jetzt nicht mehr gemeinsam im Haus Berlin, sondern dezentral in den eigenen vier Wänden wohnen.

 Da die neuen Mitbürger nun nicht mehr zentral untergebracht sind, haben die Helfer nun aber mehr Probleme, den Kontakt zu den Migranten zu halten. Die Unterstützergruppe wünscht sich daher in Zukunft mehr Helfer, die jeweils für eine „fremde“ Familie eine Art Patenschaft übernehmen. Rinne: „Dann können wir auf jeden Fall eine gute Kommunikation untereinander gewährleisten.“ Und diese sei besonders wichtig, da die Unterstützer auch weiterhin Sprachkurse und Fahrten zu Arztpraxen oder Behörden anbieten und Termine manchmal kurzfristig abgesprochen werden müssten.

 Die nächsten Treffen im „Café International“ stehen bis zu den Sommerferien fest. Einheimische und Flüchtlinge kommen am Mittwoch, 11. Mai, und am Mittwoch, 8. Juni, jeweils von 15.30 bis 17 Uhr im Gemeindehaus neben der Christuskirche zusammen.

Bad Eilsen 25 Jahre Stammtischbrüder - Eingeschworene Gemeinschaft

25 Jahre sind eine lange Zeit, nach der sich auch so manche Ehepaare nichts mehr zu sagen haben. Aber wer einmal im Monat auf die „Stammtischbrüder“ im Heeßer Krug trifft, sieht Männer, die sich ununterbrochen unterhalten, als wenn sie sich das erste Mal getroffen hätten. Mitnichten, diese Runde tagt bereits seit 25 Jahren – und ein Ende ist nicht abzusehen.

10.04.2016
Bad Eilsen Konzert der Schaumburger Trachtenkapelle im Palais - Vom Egerland bis zur „Berliner Luft“

Eigentlich ist es ein Nachmittag zum Spaziergehen oder für eine Gartenparty gewesen. Offensichtlich gab es am Sonntag aber in Bad Eilsen noch ein verlockenderes Angebot.

07.04.2016
Bad Eilsen Bad Eilser Rat verabschiedet Haushalt - Einnahmen rauf, Ausgaben runter

Einstimmig hat der Rat der Gemeinde Bad Eilsen den Haushalt für das Jahr 2016 verabschiedet. Dieser Etat hat nur einen kleinen Schönheitsfehler: Er ist im zweiten Jahr hintereinander nicht ausgeglichen.

01.04.2016
Anzeige