Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Da weint sogar der Silbermond

Bad Eilsen / Bückeburg Da weint sogar der Silbermond

Mit seiner einfühlsamen Interpretation der Ballade „Schweigen ist Silber“ von Philipp Poisel hat der aus Bad Eilsen stammende Sänger René Noçon am Donnerstag in der Musikshow „The Voice of Germany“ (VoG) nicht nur sämtliche Coaches davon überzeugt, für ihn die rote Buzzer-Taste zu drücken.

Voriger Artikel
Ein Mediziner geht – ein neuer kommt
Nächster Artikel
Im Ernstfall hätte ein „Opfer“ ersticken können

Herrentreffen: René Noçon mit seinem Coach Samu Haber.

Quelle: pr.

Bad Eilsen/Bückeburg. Stefanie Kloß von „Silbermond“ rang, sichtlich ergriffen von seinem Vortrag, um Fassung und konnte das eine oder andere Tränchen nicht unterdrücken.

 Mit bebender Stimme bekannte Stefanie Kloß nach dem Vortrag: „Ich bin furchtbar, ich kann noch nicht mal reden.“ René Noçon ging von der Bühne zur aufgewühlten Jurorin herunter, nahm sie in den Arm. „Normalerweise müssen wir die Leute beruhigen, die da vorne stehen“, kommentierte Kloß diesen wohl einmaligen Augenblick in der Geschichte der VoG-Musikshow. „Wenn es jemand schafft, genau diese Intimität zwischen diesen Zeilen beizubehalten…“, gewann die „Silbermond“-Sängerin allmählich wieder sicheren Boden unter den Füßen, sprach von der Ruhe in Noçons Stimme, von „Gefühl und Emotion“. Und sie schlussfolgerte, was ohnehin jeder im Millionenpublikum gerade erlebt hatte: „Es hat mich echt getroffen – bis jetzt habe ich noch nie einen Mann gesehen, der irgendwie auf Deutsch das so machen kann.“

 Worauf sich Noçon – ganz cool – den anderen Coaches zuwandte, übrigens allesamt Männer, die ihn ebenfalls für ihr jeweiliges Team gewinnen wollten: „Das sind Argumente, Jungs.“ Rea Garvey war zunächst ratlos: „Wenn eine Frau weint, was soll man dagegen machen?“ Der ehemalige Frontmann der Band „Reamonn“ urteilte: „Ich glaube, Du kannst nicht täuschen, Du singst immer aus dem Herzen.“ Michi Beck musste sich zunächst vom Original Poisels wegdenken: „Weil Du das in einer ganz anderen Stimmfarbe singst, mit einem ganz anderen Ausdruck als im Original, und es funktioniert trotzdem – das ist das, was wir suchen.“ Auch der aus Finnland stammende Songwriter Samu Haber von der Band „Sunrise Avenue“ war schwer beeindruckt: „Was für eine geile Kombination Du bist . . . diese . . . Dude . . . mit diese . . . süße Voice!“ Am Ende hat sich Noçon dazu entschieden, mit Samu Haber als Coach die nächsten Schritte in Richtung „Voice of Germany“ zu gehen – Dude trifft Dude.thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg