Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Der TSV hat sich viel vorgenommen

51. Jahr Der TSV hat sich viel vorgenommen

Mit guten Perspektiven startet der Turn- und Sportverein (TSV) Bad Eilsen in das 51. Jahr seines Bestehens. Seine 15 Sparten sind weiterhin sehr aktiv.

Voriger Artikel
Gehweg und Straße abgesackt
Nächster Artikel
Unterm Strich ein kleines Plus

Fast seit der Gründung dabei sind Christa Krause, Dietmar Schulz und Walter Beißner, hier mit Stefan Fischinger und Christel Bergmann.

Quelle: sig

Bad Eilsen. Der Vorstand macht eine vernünftige Finanzpolitik und sorgt dafür, dass personelle Lücken bei den Übungsleitern und anderen Führungskräften immer schnell wieder geschlossen werden. Das wurde nun auf der Jahresversammlung erneut deutlich.

Einen besonderen Zulauf bekomme derzeit die Taekwondo-Sparte, die wohl auch wegen ihrer sportlichen Erfolge Anziehungskraft auf den Nachwuchs ausübt, hieß es in einem Vorstandsbericht. Aber auch die unterschiedlichen Angebote im Bereich des sogenannten Gesundheitssports werden immer wieder gut angenommen. Da zeige sich, dass auch die Menschen jenseits der ersten Lebenshälfte etwas für ihre Fitness tun wollen, heißt es weiter.

Mehrere Taekwondo-Turniere

Sportwart Stefan Fischinger informierte die Teilnehmer der Mitgliederversammlung über die Planungen für das neue Geschäftsjahr. Dazu gehören mehrere Taekwondo-Turniere und die Teilnahme an den Ferienspaßaktionen der Samtgemeinde Eilsen. Daneben läuft der Wettkampfbetrieb in den Abteilungen weiter, die Mannschaften gemeldet haben wie Badminton, Volleyball und Dart. Der TSV gehört zu den wenigen Vereinen im Schaumburger Land, die Tanzsport betreiben und den Teilnehmern die Chance bieten, das Tanzsportabzeichen zu erwerben.

Fischinger kündigte außerdem an, dass am 17. Juni in den Räumen der Krankenkasse BKK in Obernkirchen vom Kreissportbund der Männer-Gesundheitstag „Kerlgesund“ ausgerichtet wird. Er wies ferner auf einen neuen Workshop für „Fußgesundheit: Zeigt her eure Füße“ hin, der mit Kirsten Schmidt geplant ist.

Neben der Auszeichnung des deutschen Meisters Paul Knauthe zum „Sportler des Jahres“ (wir berichteten) gab es noch eine Reihe weiterer Ehrungen. Dazu gehören Gregor, Bernhard und Sabine Semmerich sowie Johanna Kuhlmann und Vanessa Jakob, die dem Verein seit 25 Jahren angehören. Fast seit der Gründung dabei sind Christa Krause, Dietmar Schulz und Walter Beißner. Sie sind dem TSV vor 50 Jahren beigetreten. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg