Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Eilser Echo in Minden

Kirchengemeinde Bad Eilsen Eilser Echo in Minden

Das jüngst gemeinsam vom Gospelchor „Sing and pray“ der Kirchengemeinde Bad Eilsen und der in Petershagen beheimateten Band „Malu“ in der Christuskirche absolvierte Benefizkonzert hat jetzt ein Echo in Minden hervorgerufen.

Voriger Artikel
„Eine erhebliche Herausforderung“
Nächster Artikel
Positives Resultat trotz Preisrückgängen

BAD EILSEN/MINDEN. Dass der Widerhall finanzieller Natur war, freute insbesondere Elisabeth Glücks, die in der Weserstadt Ansprechpartnerin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Minden-Lübbecke ist. Zustande kam eine Summe von 1250 Euro.

In dem Konzert in der Christuskirche hatte der von Sängern aus der Samtgemeinde Eilsen, aus Rinteln und dem Auetal gebildete Chor (Leitung Kyra und Sven Rundfeldt) und die nach dem hawaiianischen Wort für „Friede“ benannte Band (Leitung Thomas Meyer) gleichermaßen überzeugt. Die Choristen bewiesen ihr Feingefühl mit Titeln wie „Praise The Lord“, „Come Into His Presence“ und Friend Of God“, die jungen Petershäger erfreuten das Publikum unter anderem mit den Rock/Pop-Klassikern „Streets Of London“ und „Tears In Heaven“.

In der 2013 in Friedewalde gegründeten Formation musizierten Aliyah Stübber, Moritz Abt, Adrian Blank und Toni Schrader. „Unser Repertoire umfasst sowohl Oldies als auch moderne Stücke, wir können aber auch projektbezogene Programme gestalten“, gab das Quartett während der Spendenübergabe zu verstehen.

Pastor Hendrik Blank hatte am Ende der Wohltätigkeitsveranstaltung einen Überschuss von 1250 Euro bilanziert. Einen über diesen Betrag ausgestellten symbolischen Scheck stellte der von den „Malu“-Mitgliedern und Meyer begleitete Geistliche nun dem Hospizdienst zur Verfügung.

Geld soll für Ausbildungen genutzt werden

Der 2005 eröffnete Dienst versteht sich als Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die von einer lebensverkürzenden Erkrankung betroffen sind. Er begleitet die Betroffenen sowie deren Eltern und Geschwister ehrenamtlich. „Alle Angebote unseres Vereins sind aus den Bedürfnissen und dem Erfahrungswissen der Familien heraus entstanden und werden gemeinsam mit diesen weiterentwickelt“, erläuterte Glücks. Das Geld werde voraussichtlich bei der Ausbildung neuer Mitstreiter Verwendung finden. bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg