Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Friedrich Winkelhake feiert 80. Geburtstag

Ein Leben auf der Überholspur Friedrich Winkelhake feiert 80. Geburtstag

Dieser Mann hat vieles bewegt in seinem bisherigen Leben. Wenn Gott ihn lässt, soll noch einiges dazukommen. Die Rede ist von Friedrich Winkelhake, der im Saal der evangelischen Kirchengemeinde seinen 80. Geburtstag nachfeierte. Sein genauer Termin wäre Karfreitag gewesen, aber zu diesem Zeitpunkt weilte er in Israel.

Voriger Artikel
Und wieder lecken die Becken
Nächster Artikel
Ortsbegehung vorzeitig abgebrochen

Friedrich Winkelhake mit Tochter Ruth (von links), Lebensgefährtin Elfriede Stuckert und Tochter Bettina.

Quelle: sig

Bad Eilsen . Winkelhake: „Ich war bei meiner Schwester, die dort verheiratet ist, und außerdem habe ich noch mit meinen arabischen Freunden gefeiert.“ Das ist typisch für den Pazifisten Friedrich Winkelhake, der noch immer hofft, dass eines Tages Israelis und Palästinenser das Blutvergießen beenden und einen dauerhaften Frieden miteinander schließen. Er hat Freunde auf beiden Seiten, die genauso denken wie er.

Freunde und Menschen, die sein Leben zumindest in bestimmten Phasen begleitet haben, hatte er zu einer sehr familiären Feier in Bad Eilsen eingeladen. Seine Familie ist groß geworden. Neben seinen drei Töchtern gehören seine Lebensgefährtin Elfriede Stuckert, zahlreiche Enkel und inzwischen sogar ein Urenkel dazu. Er hat allen Grund, auf sie stolz zu sein. Ehrenamtliches Engagement wird in dieser Familie großgeschrieben, vor allem in der kirchlichen Gemeindearbeit, wo unter anderem Tochter Ruth Everding als Prädikantin mitwirkt.

Als Vater und Großvater hat er ihnen diesen Einsatz für die Allgemeinheit vorgelebt. Gleich mehrere Jahrzehnte lang leitete er im Kurort den Christlichen Verein junger Menschen (CVJM). Dieser Aufgabe widmet sich seit einiger Zeit schon sein Enkel Ingmar Everding, der als Diakon in Luhden und auch in Bad Eilsen vor allem in der Jugendarbeit Vorbildliches leistet.

Friedrich Winkelhake hat ihm das auch vorgemacht in seiner Funktion als Vorsitzender des Schaumburger Kreisjugendringes. Ganz zielgerichtet hat er durch zahlreiche Austauschprojekte zu einer Versöhnung zwischen dem jüdischen und dem deutschen Volk beitragen wollen.

Mitinitiiert von seiner verstorbenen Ehefrau hat der Jubilar die Tschernobyl-Katastrophe zum Anlass genommen, in Bad Eilsen eine Arbeitsgemeinschaft zu gründen. Sie hilft Not leidenden Menschen in dieser Region durch eine Vielzahl von Maßnahmen. Dazu gehört, dass jedes Jahr Kinder aus einem weißrussischen Patendorf Ferientage im Schaumburger Land verbringen. Auch hier hat Enkel Ingmar Everding seine Nachfolge angetreten.

Vor über einem Jahrzehnt hat Friedrich Winkelhake, den man schon aufgrund seiner zahlreichen Veröffentlichungen als profunden Heimathistoriker bezeichnen darf, auch noch den Eilser Heimat- und Kulturverein ins Leben gerufen. Zu dem Angebot dieses Vereins trägt er selbst mit Ausstellungen, Vorträgen, Wanderungen und Führungen maßgeblich bei. Eine zusätzliche Bereicherung ist das Literarische Kabinett, das einen wachsenden Zuhörerkreis findet und in dem er als Rezitator und Ideengeber mitwirkt.

Fast 20 Jahre gehörte der Jubilar dem Gemeinderat, zudem zwei Wahlperioden dem Samtgemeinderat an. Schließlich leitete er noch ein Jahrzehnt den Posaunenchor Bad Eilsen-Rolfshagen.

All das neben seiner beruflichen Laufbahn, die auch ungewöhnlich war. Als ehemaliger Maurerpolier arbeitete er sich bis zum Konrektor des Schulzentrums in Helpsen hoch.

Seine Geburtstagsfeier gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Es gab Stepptanzvorführungen einer Seniorengruppe aus Hannover (aus dem Kreis der Verwandtschaft), Posaunenklänge seiner langjährigen Mitspieler und zum Abschluss Klezmermusik. Erstaunlich, dass alles ohne Laudatoren ablief. Aber auch das passt zu Friedrich Winkelhake, der ein solches Leben auf der Überholspur durchaus als normal empfindet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg