Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gäste bleiben im Mittel 14 Tage

16455 Übernachtungsgäste Gäste bleiben im Mittel 14 Tage

Wie das Landesamt für Statistik dieser Tage mitgeteilt ist, ist das Tourismusjahr 2014 für das Land Niedersachsen mit einem Gäste- und Übernachtungsrekord zu Ende gegangen.

Voriger Artikel
Ein „Attentat“ im Kurpark
Nächster Artikel
17 Sprechrollen sind schon verteilt

Auch das Garni-Hotel „Alte Schule“ in Luhden ist eine der Anlaufstellen für diejenigen, die in Eilsen Quartier suchen.

Quelle: thm

Eilsen. Und wie sieht es in der Samtgemeinde aus? Minus hier, Zuwachs da – es gibt kein einheitliches Bild.

In Bad Eilsen gab es im Jahr 2014 wie im Jahr davor fünf Beherbergungsbetriebe. Das Angebot umfasste insgesamt 848 Gästebetten, das sind erfreuliche 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Hinter dieser hohen Zahl verbergen sich allerdings die Kur- und Gästebetten im Rehazentrum und in der Bückeberg-Klinik. In Luhden gibt es drei Beherbergungsbetriebe mit insgesamt 40 Betten. Beide Zahlen haben sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert.

Im Jahr 2014 hat Bad Eilsen 16455 Übernachtungsgäste begrüßen können, das sind 4,5 Prozent weniger als 2013. In Luhden haben 1583 Gäste übernachtet, was einem Anstieg von 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bei Besuchern aus dem Ausland sind Bad Eilsen und Luhden den aktuellen Zahlen zufolge offenbar nicht so gefragt. Im Kurort haben gerade einmal sechs Gäste aus dem Ausland Quartier gesucht, nur halb so viele wie noch 2013. In Luhden liegt die Zahl ausländischer Gäste mit 272 wesentlich höher, doch ist auch dieser Wert gegenüber dem Vorjahr um 6,2 Prozent gesunken.

Neben der Kopfzahl ein wesentliches Kriterium ist allerdings auch die Anzahl der Übernachtungen. Und hier schießt Bad Eilsen, wenn man so will, den Vogel ab. 230808 Übernachtungen sind ein Pfund, mit dem der Kurort im positiven Sinne reichlich wuchert. Nur in Bad Nenndorf liegt diese Zahl noch höher (245083). Landkreisweit fallen 29,8 Prozent aller Übernachtungen auf Bad Eilsen. Und was besonders erfreulich ist: Verglichen mit dem Wert von 2013 ist diese Zahl sogar um 3,8 Prozent angestiegen. In Luhden sind 2700 Übernachtungen registriert worden, 10,2 Prozent weniger als im Jahr 2013.

Was bleibt, ist ein Blick auf das letzte Kriterium: die Anzahl der Nächte, die die Gäste durchschnittlich am Ort verbracht haben. Im Jahr 2014 sind das in Bad Eilsen 14 Tage gewesen, im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 12,9 Übernachtungen. Damit hat es Bad Eilsen einmal mehr geschafft, als einziger Ort im Landkreis die Gäste im zweistelligen Tagesbereich am Ort zu halten. Kreisweit an zweiter Stelle folgt Bad Nenndorf mit einer durchschnittlichen Verweildauer von 6,6 Nächten pro Gast. In Luhden lag dieser Mittelwert bei 1,7 Nächten pro Gast (2013: 2,1 Nächte). thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg