Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen „Geht gar nicht! Oder doch?“
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen „Geht gar nicht! Oder doch?“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.11.2013
Connie Bachmann und Diakon Ingmar Everding laden ein. Quelle: pr.
Anzeige
Bad Eilsen

Beginnen wird die „Church- Night“ um 18 Uhr mit einem Programm zur Einstimmung, um 19 Uhr folgt die Eröffnung der Nacht mit einem Gottesdienst. Ab 20 Uhr lädt die Gemeinde zum Nachprogramm ein.

 Unter dem aktuellen Motto der „Church-Night 2013“ – „Geht gar nicht! Oder doch?“ – möchte die Bad Eilser Kirchengemeinde Menschen, die der Kirche fern oder nahe stehen, zur Diskussion einladen. So sind Jugendliche der Gemeinde schon in der Woche vor dem Reformationsfest in der Samtgemeinde Eilsen mit einer Tür unterwegs gewesen und haben Menschen nach ihrer Meinung zu folgenden Themen befragt: ein schwuler Pastor im Pfarrhaus, Fleisch essen, englische Lieder im Gottesdienst, Freunde für die Sicherheit belauschen – „Geht gar nicht! Oder doch?“

 Am Donnerstagabend wird die Christuskirchen-Gemeinde Gäste ab 18 Uhr in der Luther-Lounge willkommen heißen und sie mit einem Imbiss und Getränken zum Reformationsfest begrüßen.

 An diesem Abend sind alle Interessierten ebenfalls eingeladen, ihre Meinung mit an besagte Holztür, die an den Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg erinnert, zu nageln. Die Eilser Kirche wird an diesem Abend nicht zu verfehlen sein, da sie mit Kerzen, Feuerschalen und Scheinwerfern von außen und innen bunt erleuchtet ist.

 Den Gottesdienst zur Eröffnung der „Church-Night“ wird Superintendent Reiner Rinne gemeinsam mit Diakon Ingmar Everding und Gemeindemitgliedern gestalten. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Band „Le Keafa“ begleitet. Inhaltlich wird das Motto der „Church-Night“ verbunden mit einer Kürbis-Kochshow, auch ein Predigt-Talk greift das Thema auf.

 Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Gemeinde zum Nach(t)programm ein. Auf die Gäste warten ein Kürbisimbiss und andere Leckereien, Mitmachaktionen, ein Outdoor-Film und eine Kerzen- und Fackelmeditation. Mit dem Ende wird zwischen 22 und 23 Uhr gerechnet. thm

Anzeige